Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Ein großer Mann – im wahrsten Sinne des Wortes

2013 war Bud Spencer in Dresden Ein großer Mann – im wahrsten Sinne des Wortes

Hunderte Meter lang ist die Schlange, die sich vor dem Dresdner Elbepark in gleich mehrere Richtungen ausdehnen. Dass so viele Menschen im Mai 2013 in der Sonne warten, hat einen gewichtigen Grund: Bud Spencer ist da! Unser Kollege erinnert sich.

Carlo Pedersoli, wie Bud Spencer wirklich hieß, 2013 in Dresden

Quelle: Stephan Lohse (Archivbild)

Dresden. Hunderte Meter lang ist die Schlange, die sich vor dem Dresdner Elbepark in gleich mehrere Richtungen ausdehnen. Dass so viele Menschen im Mai 2013 in der Sonne warten, hat einen gewichtigen Grund: Bud Spencer ist da! Unser Kollege erinnert sich.

Für alle, die gekommen waren, ist Bud Spencer ein Held. Und Carlo Pedersoli, wie Bud Spencer wirklich hieß, enttäuschte seine Fans damals nicht. Alt geworden war er, grau, das Stehen und Gehen fiel ihm vor drei Jahren bereits sichtlich schwer. Doch die Präsenz war immer noch da: Die des gutmütigen großen Mannes, der die Schwachen beschützt und den Bösen eins mit dem Dampfhammer verpasst. Gütige Augen, ein langer grauer Bart und Hände wie Pranken. Auch mit 83 war Bud Spencer ein Mann wie ein Baum, eine Respektsperson.

phpd2104d7ce0201305152040.jpg

Carlo Pedersoli, besser bekannt als Bud Spencer, war zu Gast in Dresden - und mehr als 1000 Fans wollten ihren Star sehen.

Zur Bildergalerie

Dabei waren seine Filme immer einfach: Die Handlung war gerade in den Komödien mit Terrence Hill immer gleich: Zwei Männer gegen das Böse, Prügel-Orgien und Fressgelage. Doch die Zuschauer lachten nie über ihn, sie lachten mit ihm. Denn er war echt, kein Schauspieler. Stattdessen ein Charakter, wie er selbst einmal sagte.

Eine Stunde lang signierte er in Dresden den damals neu erschienenen zweiten Teil seiner Autobiografie. Eine beachtliche Leistung in einem stickigen warmen Kinosaal, mit einer nicht enden wollenden Schlange an Fans, die ein Autogramm und ein Foto wollten. Bud nahm sich die Zeit, auch für die Journalisten und Fotografen, die sich mit in die Schlange einreihten. 300 Menschen mussten damals trotzdem unverrichteter Dinge wieder gehen.

Das Schönste aber war, dass Pedersoli völlig normal geblieben war. Dresden erlebte einen Mann, der sich dankbar für ein außergewöhnliches Leben zeigte, dass ihn von den olympischen Spielen zum Automanager bis zum Filmstar führte.  Er plauderte über seine Familie, seinen Freund Terrence Hill und über Spaghetti. All das kam von Herzen, ohne PR-Sprech und Worthülsen.

"Das Alter kündigt ein Ende an, das kein Ende ist", wusste er damals schon. Auf seiner Facebook-Seite stand am Montagabend: „Mit unserem tiefsten Bedauern müssen wir Ihnen mitteilen, dass Bud zu seiner nächsten Reise aufgebrochen ist.“

Stephan Lohse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach 86 Jahren
Bud Spencer ist tot.

Zusammen mit Terence Hill hat Bud Spencer Millionen Menschen unterhalten. Der bullige Schauspieler aus Neapel hatte viele Karrieren. Nun starb der nach Spencer Tracy und einem Bier benannte Filmstar mit 86 Jahren.

mehr
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr