Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Ehemalige Weltklassesprinterin Ines Geipel spricht im Dresdner Hygienemuseum

Ehemalige Weltklassesprinterin Ines Geipel spricht im Dresdner Hygienemuseum

Professorin für Verssprache in Berlin, Schriftstellerin, ehemalige Weltklassesprinterin, DDR-Flüchtling und Opfer von Zwangsdoping - Ines Geipelt hat eine wechselhafte Vergangenheit.

Voriger Artikel
Semperoper verkauft zum Welttheatertag besonders günstige Karten
Nächster Artikel
Tanzplattform Deutschland präsentiert sich in Dresden international

Die ehemalige Weltklasse-Sprinterin, Autorin und Professorin Ines Geipel.

Quelle: PR

Am Donnerstag spricht sie im Dresdner Hygienemuseum zum Thema „Leistung um jeden Preis - Wie weit führt Ehrgeiz?" und berichtet aus ihrem Buch „Seelenriss. Depression und Leistungsdruck", wie Eigendrill und Erfolgszwang krank machen können.

Geipel war 2000 Nebenklägerin im Prozess gegen Drahtzieher des DDR-Zwangsdopings und gab 2005 ihren Staffelweltrekord zurück, da auch sie unfreiwillig gedopt worden war. Sie erhielt 2011 den DJK-Ethik-Preis des Sports zusammen mit Norbert Müller.

Der Vortag am Donnerstag beginnt um 19 Uhr. Schüler und Studenten haben freien Eintritt, alle anderen zahlen drei Euro.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr