Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Theater Wechselbad zeigt ab dem 28. November das Stück "Das singende, klingende Bäumchen"

Dresdner Theater Wechselbad zeigt ab dem 28. November das Stück "Das singende, klingende Bäumchen"

"Das singende, klingende Bäumchen" aus dem Jahr 1957 ist einer der beliebtesten DEFA-Märchenfilme und basiert auf Erzählungen der Gebrüder Grimm. Ab dem 28. November ist die Geschichte auch in Dresden zu sehen - aufgeführt als Bühnenstück im Theater Wechselbad.

Voriger Artikel
Monika Maron stellt im Festspielhaus Hellerau ihren neuen Roman "Zwischenspiel" vor
Nächster Artikel
Dresdner Autoproduktion präsentiert sich als Klangerlebnis

Regisseur Olaf Becker und beteiligte Schauspieler bei einer Probe zu dem Theaterstück.

Quelle: PR

Gestern wurden schon einmal die Gewänder und die Maskerade der Hauptfiguren präsentiert. Verantwortlich für die Kreationen zeichnen die Kostüm- und Bühnenbildnerin Anna Beck sowie die Maskenbildnerin Christine Palme.

Das Theaterstück unter Führung von Produzent Marten Ernst und Regisseur Olaf Becker behandelt die Geschichte der schönen, hochnäsigen Prinzessin Tausendschön (Stefanie Bock), die von einem Prinzen (Christoph Fortmann) umgarnt wird. Sie möchte ihn jedoch nur heiraten, wenn er ihr das "singende, klingende Bäumchen" beschafft. Der Prinz wird auf Grund der nicht erwiderten Liebe durch die Prinzessin von einen Zwerg (Peter Brownbill) in einen Bären verwandelt und lebt von da an im Wald.

Das Bäumchen erreicht dennoch die Prinzessin. Aus Wut entführt der Prinz sie in den Wald, wo der Zwerg ihr ein hässliches Gesicht verpasst. Hier ist Prinzessin Tausendschön zum ersten Mal auf sich allein gestellt und lernt Tugenden wie Hilfsbereitschaft, Zuneigung und Mitgefühl. Die Zuschauer erwartet ein Märchen, das sich mit Themen wie Schönheit, Liebe, Macht und Selbsterkennung auf lustige Art und Weise auseinander setzt.

Insgesamt 25 mal wird das Stück bis Januar 2014 zu sehen sein. Wer nicht so lange warten möchte, hat die Möglichkeit, am kommenden Sonnabend mit Hilfe der DNN eine Probe des Stücks zu besuchen. Auf diese Weise bekommt man Einblicke in die Entstehung des Programms, lernt das Bühnenbild aus nächster Nähe kennen und kann Fragen an die Schauspieler und den Regisseur richten.

i"Das singende, klingende Bäumchen" wird vom 28. November bis zum 5. Januar 2014 im Theater Wechselbad, Maternistraße 17, gezeigt; Tickets kosten zwischen 17 und 35 Euro und sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich; öffentliche Generalprobe am 27. November um 19.30 Uhr

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 19.11.2013

Johann Voigt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr