Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Dresdner Straßenmusiker brauchen in Zukunft keine Genehmigung mehr

Dresdner Straßenmusiker brauchen in Zukunft keine Genehmigung mehr

Dresdner Stadtrat lockert Regeln für die Straßenkunst Der Stadtrat hat am Abend mit großer Mehrheit die Regeln für Straßenkunst geändert.

Voriger Artikel
Inspiriert von der Moderne - Dresdner Volkskunstmuseum zeigt Wendt & Kühn in neuem Licht
Nächster Artikel
Ex-Kruzianer Moritz Schlenstedt: "Ein guter Weg, Dinge auf den Punkt zu bringen"
Quelle: Julia Vollmer

Mit der verabschiedeten Satzungsänderung können Straßenkünstler wieder ohne Genehmigung auftreten und müssen sich an wenige Regularien halten.

Norbert Engemaier (Fraktion Die Linke) erklärte, die Stadt sei zum Benutzen da. Auch Künstler sollten die Stadt benutzen dürfen. Grünen-Fraktionsvorsitzende Christiane Filius-Jehne sagte, Straßenkunst gehöre zu einer weltoffenen Kunst- und Kulturstadt dazu. Auch FDP-Fraktionsvorsitzender Holger Zastrow begrüßte die Initiative der rot-grün-roten Stadtratsmehrheit. Neben SPD, Grünen und Linken stimmten auch die Liberalen für die neuen Regeln. Nach zahlreichen Beschwerden von Anwohnern und Gewerbetreibenden über laute Straßenmusik hatte die Verwaltung 2013 reagiert und mit einer Vorschrift unter anderem dafür gesorgt, dass Straßenkünstler nur noch mit Genehmigung auftreten konnten.

tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kulturpolitik

Piraten-Stadtrat Norbert Engemaier hat die Neureglung der Straßenmusikordnung in Dresden als gelungen bewertet. Laut Engemaier gab es von August bis November nur noch halb so viele Beschwerden wie ein Jahr zuvor.

mehr
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr