Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Sinfoniker mit „Symphony for Palestine“ erstmals vor Ort in Ramallah

Dresdner Sinfoniker mit „Symphony for Palestine“ erstmals vor Ort in Ramallah

Die Dresdner Sinfoniker haben die „Symphony for Palestine“ erstmals auch vor Ort aufführen können. Vor 450 Gästen spielten die 20 Musiker am Donnerstagabend im Kulturpalast in Ramallah im Westjordanland.

Voriger Artikel
Hilbert stoppt neue Straßenmusik-Regeln für Dresden - Konzept soll überarbeitet werden
Nächster Artikel
Musikfestspiele: Hartmut Haenchen dirigiert Konzert in der Dresdner Frauenkirche

Für die Bewohner Dschenins ist das Meer zwar in Sichtweite - wegen der vielen Sperranlagen aber kaum erreichbar. Szenen wie diese führten beim Intendanten der Dresdener Sinfoniker zu seinem Engagement für den Nahen Osten. Foto: Markus Rindt

Quelle: dpa

2011 hatte die Uraufführung der Sinfonie des Iraners Kayhan Kalhor noch aus Sicherheitsgründen aus dem Westjordanland nach Dresden verlegt werden müssen. Zwei weitere Aufführungen sind in Jerusalem und in Dschenin geplant. Dirigent ist der Italiener Andrea Molino. Zu den Musikern des international besetzten Orchesters aus Dresden gesellen sich Kollegen aus dem arabischen Kulturkreis mit traditionellen Instrumenten wie Qanun und Oud.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr