Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Sinfoniker erhalten feste Heimstatt in Hellerau

Dresdner Sinfoniker erhalten feste Heimstatt in Hellerau

Die "Dresdner Sinfoniker" bekommen voraussichtlich im Februar oder März 2013 ein festes Domizil im Festspielhaus Hellerau. Das kündigte Intendant Markus Rindt an.

Das auf zeitgenössische Musik spezialisierte Orchester kann dann dort unter anderem Proberäume nutzen. Später werde es den Sinfonikern wohl auch möglich sein, in Hellerau Gastmusiker zu beherbergen, sagte Rindt.

Er und sein Kollege Sven Helbig hatten das Orchester 1997 gegründet. Die Dresdner Sinfoniker beteiligten sich seitdem bereits an vielen spektakulären Projekten, zum Beispiel am Liederzyklus "Mein Herz brennt" nach "Rammstein"-Melodien, an der musikalischen Vertonung von Sergej Eisensteins Stummfilm "Panzerkreuzer Potemkin" und der "Hochhaussinfonie" an der Prager Straße zum 800-jährigen Stadtjubiläum Dresdens. Am 21. Dezember 2012 planen sie in der Sächsischen Landes- und Uni-Bibliothek SLUB ein aufwendiges Maya-Konzert mit Zuschaltungen aus Mexiko. hw

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20.11.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr