Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 19 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Semperoper-Spielzeit endet mit Besucherminus - Haus aber zufrieden

Dresdner Semperoper-Spielzeit endet mit Besucherminus - Haus aber zufrieden

Die Dresdner Semperoper verzeichnet für die Spielzeit 2014/2015 weniger Besucher als in der vorigen Saison. Gut 291.000 seien es aktuell, und obwohl noch bis Dienstag gespielt werde, könnten die 308.000 wohl nicht mehr erreicht werden, sagte der kommissarische Intendant der Sächsischen Staatsoper, Wolfgang Rothe, am Freitag.

Voriger Artikel
Erfolgssaison bei Staatsschauspiel Dresden wird überschattet von Pegida
Nächster Artikel
Nächtlicher Bummel durch Dresdens Museen: Die Museumsnacht 2015

Die Dresdner Semperoper verzeichnet für die Spielzeit 2014/2015 weniger Besucher als in der vorigen Saison.

Quelle: dpa

Im Vergleich zu 2013/2014 fehlten elf Vorstellungen. Die Auslastung der insgesamt 380 Konzerte, Matineen sowie Opern- und Ballettaufführungen lag bei knapp 91 Prozent. Damit bewege sich die Semperoper bundesweit in der Spitzengruppe. Mit einem Eigenanteil von mehr als 40 Prozent am Budget sei sie sogar „on top“ noch vor der Münchner Oper.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr