Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Dresdner Philharmonie reist nach Großbritannien und Asien

Dresdner Philharmonie reist nach Großbritannien und Asien

Mit Beethoven und Brahms nach Fernost: Die Dresdner Philharmonie reist mit ihrem Chefdirigenten Michael Sanderling nach Südkorea und Japan. Zuvor gibt das Orchester mehrere Konzerte in Großbritannien.

Voriger Artikel
Ex-Polarkreis18-Sänger Felix Räuber: "Jetzt mache ich Musik, die wesentlich experimenteller ist"
Nächster Artikel
Semperoper beschließt den Premieren-Reigen mit „Figaros Hochzeit“
Quelle: dpa

Tour-Auftakt ist an diesem Donnerstag in der Londoner Cadogan Hall. Der Solist bei den Beethoven-Klavierkonzerten Nr. 3, 4 und 5 heißt Freddy Kempf.

„Die Dresdner Philharmonie und ich freuen sich besonders auf drei zusammenhängende Konzerte in der Musikmetropole London mit Beethovens Musik, die für unser Orchester nicht nur einen momentanen Schwerpunkt bildet, sondern deren Aufführung uns ein Herzensbedürfnis ist“, sagte Sanderling der Deutschen Presse-Agentur. Die Vorfreude werde gesteigert durch den Ausblick auf die Zusammenarbeit mit Kempf.

Erste Station in Asien ist am 26. Juni das Arts Centre in Seoul. In Japan sind Konzerte in Sapporo, Tokio, Nagoya und Osaka geplant. Die Philharmoniker spielen dort vor allem Beethoven und Brahms. Solisten sind dann Kazune Shimizu, Kun-Woo Paik (beide Klavier) und die Geigerin Mariko Senju.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr