Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner Musikstudent will Kindern in der Karibik helfen

Dresdner Musikstudent will Kindern in der Karibik helfen

David Buschmann hat große Ziele. Der junge Mann stammt aus Chemnitz und spielt leidenschaftlich gern Jazz auf seinem Saxofon. Er studiert an der Philosophischen Fakultät der TU Dresden Musikwissenschaften, hat seinen Bachelor in der Tasche und nun ein Jahr Auszeit vor sich, bevor er das Masterstudium angehen will.

Voriger Artikel
Andrea Sawatzki liest in der Comödie Dresden
Nächster Artikel
Behebung einer Amnesie - Ausstellung würdigt den Dresdner Ludwig Meidner

David Buschmann möchte beim Aufbau einer Musikschule in Jamaika helfen.

Quelle: privat

Diese Zeit will er nutzen, um beim Aufbau einer Musikschule in Jamaika zu helfen.

Verrückte Ideen gibt es genug. Wie stellt sich der 24-Jährige das denn vor? "Ich bin auf der Suche nach einem freiwilligen Auslandsdienst auf den Verein Musiker ohne Grenzen gestoßen", sagt er. Der unterstützt Projekte in mehreren Ländern und habe den TU-Studenten sofort interessiert. "Ich war vor allem davon angetan, dass es bei Musiker ohne Grenzen keine hierarchischen Strukturen gibt, man ist für alles selbst verantwortlich und hat eine große Freiheit in der Umsetzung solcher Projekte", schwärmt David Buschmann - und schränkt ein: "Diese Verantwortung bezieht sich natürlich auch auf die Finanzen, man muss alles selbst bezahlen". In seinem Fall wird dies eine Reise nach Jamaika sein, die er am 4. November antritt.

Ein halbes Jahr lang will er in der Hauptstadt Kingston am Aufbau einer Musikschule mitwirken. Die Initiative dazu sei von einem dortigen Musiker ausgegangen, der schon viel angestoßen habe und sich stark engagiert. Das habe David Buschmann vor allem gereizt, den Kindern dort eine Alternative zu bieten. "Die Schule befindet sich im einstigen Wohnhaus von Bob Marley, also mitten im Problemviertel von Trenchtown. In diesem Ghetto ist das Kulturzentrum mit seinem Marley-Museum wie eine kleine Insel." Da kaum Instrumente zu beschaffen sind, werde der Gast aus Sachsen vor allem auf die Stimmen der Kinder setzen, um sie von der Straße zu holen, ihnen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu geben und um ihnen zu zeigen, welche musikalischen Potenziale in jedem Menschen stecken.

Buschmanns Vorstellungen sind schon recht konkret: "Ich werde versuchen, mit experimentellen Formen zu arbeiten, auf die Geräusche der Stadt hinzuweisen und vielleicht nach dem Beispiel von Stomp auch mit unkonventionellen Mitteln Musik entstehen lassen. Den Menschen zeigen, was sie für Musik in sich tragen! Und bestimmt werde ich auch selbst viel lernen." Solch eine Idee umzusetzen, das ist natürlich nicht billig. Zwei Benefizkonzerte plant David Buschmann dafür, die er mit einigen Bandkollegen organisiert hat. Heute Abend wird um 19 Uhr in der Kreuzkirche von Chemnitz aufgespielt, am Sonnabend folgt um 20 Uhr ein Konzert in der Dresdner Schokofabrik, Hopfgartenstraße 1a. Mit den Einspielergebnissen und Spenden will er sich den Aufenthalt und die Arbeit in Jamaika sowie vor allem die weiteren Schritte der Musikschule von Kingston finanzieren.

Die Gäste der beiden Benefizkonzerte wird David Buschmann mit dem ansprechen, was ihm musikalisch am nächsten liegt, Modern Jazz in eigenen Arrangements des Quartetts Jumble Junk. Und natürlich mit Informationen zu seinem Projekt. Gut möglich, dass nach Buschmanns Rückkehr im Frühjahr 2014 ein wenig mehr Reggae-Einflüsse in seiner Musik zu hören sein werden - obwohl: "Jamaika ist für mich neu und spannend, da ist viel im Aufbruch, ein kreatives Arbeiten und das Land interessiert mich. Man hat Bilder vor Augen, aber wie es tatsächlich ist, wissen wir eigentlich nicht. Ich glaube kaum, dass da nur dieses Klischee von Reggae und Rasta existiert." me iBenefizkonzert: Sonnabend, 20 Uhr, Schokofabrik Hopfgartenstraße 1a (Johannstadt)

www.musikerohnegrenzen.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 18.10.2013

Michael Ernst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr