Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Dresdner Musikfestival „TonLagen“ feiert im Oktober John Cage

Dresdner Musikfestival „TonLagen“ feiert im Oktober John Cage

Das Dresdner „TonLagen“-Festival für zeitgenössische Musik (1. bis 13. Oktober) widmet sich in diesem Jahr vor allem den Werken des US-Komponisten John Cage (1912-1992).

Voriger Artikel
Stadt Dresden meldet positive Resonanz zur Flutausstellung – Öffnungszeiten verlängert
Nächster Artikel
Verkehrsmuseum Dresden segelt in die Steinzeit

John Cage am 25. Juni 1949 vor einem Auftritt in Paris.

Quelle: dpa

„Ein experimentierfreudiger und genialer Erfinder“, sagte der künstlerische Leiter des Europäischen Zentrums der Künste Hellerau, Dieter Jaenicke, am Donnerstag. Cage, der am 5. September 100 Jahre alt geworden wäre, sei einer der einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Bekannt wurde Cage unter anderem mit einem Musikstück, das sich vor allem der Stille widmet: In „4.33“ erklingt kein einziger Ton. Der Komponist entwickelte auch neue Klänge, indem er etwa Nägel oder Radiergummis zwischen Klaviersaiten klemmte.

Musiker, Schauspieler, Performer und Tänzer interpretieren Stücke von Cage, die von Manos Tsangaris unter dem Titel „Für die Vögel“ zu einer großen Komposition zusammengeführt werden (5./6. Oktober). Zum Auftakt am 1. Oktober entwerfen Gymnasiasten in „Open Cage“ unter anderem mit Videoclips sowie einem Schraubstock und einem Kaktus als Instrumenten einen ganz eigenen Blick auf die Werke von John Cage.

Die Palette des Festivals reicht von Vokalmusik, Klassik und Jazz bis hin zu Ausgefallenem wie „Zen-Funk“. „Wir hoffen, dass sich ein breites Publikum für die Facetten der zeitgenössischen Musik interessiert“, sagte Jaenicke. Mit den Musikern von „ConTempo Beijing“ ist zudem das nach eigenen Angaben erste chinesische Ensemble für zeitgenössische Musik zu Gast.

Seit 2009 wird das Festival vom Europäischen Zentrum der Künste im Festspielhaus Hellerau organisiert. Der Etat liegt mit insgesamt rund 190 000 Euro allerdings unter dem der Vorjahre.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr