Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Dresdner Albertinum eröffnet Studiendepot mit antiker Kunst

Dresdner Albertinum eröffnet Studiendepot mit antiker Kunst

Besucher des Dresdner Albertinums können ab dem 27. April an den Wochenenden und nach Voranmeldung bisher nicht ausgestellte antike Kleinkunst betrachten. Mit dem Studiendepot mache die Skulpturensammlung einen weiteren, im Verborgenen bewahrten Teil ihrer Bestände zugänglich, teilten die Staatlichen Kunstsammlungen am Freitag in Dresden mit.

Voriger Artikel
Schauspielerin Teresa Weißbach singt Songs aus den 1920ern im Dresdner Comedy & Theater Club
Nächster Artikel
22.000 Besucher sehen Gerhard Richters „Atlas“ in Dresden

Besucher des Dresdner Albertinums können ab dem 27. April bisher nicht ausgestellte antike Kleinkunst betrachten.

Quelle: Dominik Brüggemann

Dabei handelt es sich um kleine figürliche Plastik, Gebrauchs- und Kultgeräte der antiken Mittelmeerländer. Die antiken Gefäße, Terrakotten, Bronzestatuetten, Gläser, geschnittenen Steine und der Goldschmuck dienten Ägyptern, Griechen, Etruskern und Römern als volkstümliche Grabbeigabe oder Alltagsgegenstände. In dem 2009 nach der Sanierung wiedereröffneten Ausstellungsgebäude gibt es bereits drei Schaudepots der Skulpturensammlung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr