Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Dresdens Alte Meister und Kupferstich-Kabinett bald wieder mit separaten Chefs

Dresdens Alte Meister und Kupferstich-Kabinett bald wieder mit separaten Chefs

Die Gemäldegalerie Alte Meister und das Kupferstich-Kabinett in Dresden werden künftig wieder separat geleitet. Mit dem Wechsel von Bernhard Maaz nach München geben die Staatlichen Kunstsammlungen (SKD) das Prinzip der Doppeldirektion wieder auf, sagte Generaldirektor Hartwig Fischer.

Voriger Artikel
Sachse auf der Flucht: Der Deutsch-Syrer Manaf Halbouni wandelt seine Angst in Kunst
Nächster Artikel
Neues Rundbild im Asisi-Panometer zeigt Dresden nach der Zerstörung 1945

Die Dresdner Gemäldegalerie Alte Meister und das Kupferstich-Kabinett werden künftig wieder separat geleitet.

Quelle: dpa

Beide Sammlungen gehörten zu den bedeutenden ihrer Art in Europa und stünden vor neuen Herausforderungen, für die es die ungeteilte Konzentration und Arbeitskraft an der Spitze brauche. Mit der Berufung von Maaz waren die Direktionen 2010 zusammengelegt worden. Der 52-Jährige verlässt Dresden laut Fischer Ende März und wird ab April Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlung. Die Suche nach Nachfolgern läuft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr