Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden wieder Gastgeber für internationales Kinderchorfestival

Dresden wieder Gastgeber für internationales Kinderchorfestival

Das Internationale Kinderchorfestival Dresden ist in diesem Jahr ein europäisch-asiatisches. Die Chöre, die zum nunmehr vierten Treffen seiner Art vom gastgebenden Philharmonischen Kinderchor Dresden begrüßt werden, kommen aus China und Taiwan, aus Litauen und Weißrussland, aus Österreich und der Tschechischen Republik.

"Brücken bauen - gemeinsam singen" lautet wiederum das Motto für das Festival, das am Sonntag beginnt. Bis zum 13. Mai werden rund 300 junge Sänger gemeinsam musizieren, sich austauschen, Freundschaften knüpfen.

Davon werden natürlich nicht nur die Chöre, sondern auch die Dresdner etwas haben, denn traditionsgemäß prägen dem in diesem Jahr unter Schirmherrschaft von Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz stehenden Festival mehrere Konzerte ihren Stempel auf.

Das Eröffnungskonzert findet am 8. Mai in der Frauenkirche statt. Dort präsentieren sich alle teilnehmenden Chöre mit sakraler Musik sowie - auch dies schon Tradition - einer gemeinsamen Uraufführung. Das eigens zu diesem Zweck geschaffene Werk stammt diesmal von Volker Hahn.

In den Tagen darauf stellen sich alle Ensembles noch einmal näher vor. Aus China reist der Shanghai Jiaotong University Chorus an, gegründet 1927. Streng genommen ist dies kein Kinderchor, vereint er doch Studenten von unterschiedlichen Fakultäten und Studiengängen der Universität. Das in China hoch angesehene und mehrfach ausgezeichnete Ensemble absolvierte bereits Konzertreisen nach Deutschland und in die USA. Um der Kultur der taiwanesischen Ureinwohner in dem riesigen asiatischen Land ein Gesicht zu geben sowie die musikalische Interaktion zwischen und mit den eingeborenen Volksgruppen zu fördern, wurde vor vier Jahren der Straßenkinderchor Puzangalan an der Jia Yi-Grundschule gegründet. Die sieben- bis 12-jährigen Sänger pflegen sowohl Paiwan (Sprache und Stil eines Eingeborenen-Stammes in Taiwan) als auch chinesische Musik. Der Name Puzangalan bedeutet im Dialekt der Paiwan "Hoffnung".

1995 ist das Gründungsjahr der kirchlichen Gesangsschule St. Bernardine aus Litauens Hauptstadt Vilnius. Diese vereint vier Chöre aus unterschiedlichen Altersstufen, darunter den in Dresden gastierenden Kinderchor "Die Vögel des Heiligen Franziskus". Hauptschwerpunkt des bereits viel gereisten Chores, der in seiner Heimatstadt regelmäßig die Heilige Messe musikalisch ausgestaltet, ist die Sakralmusik. Gleiches gilt für den Chor des Bischöflichen Gymnasiums aus dem österreichischen Graz. Auch dieser Schulchor teilt sich in mehrere Formationen und singt hauptsächlich bei Gottesdiensten und liturgischen Feiern. Aber auch nationale und internationale Chorreisen und -treffen prägen den Choralltag.

Mit dem Philharmonischen Kinderchor Prag kommt einer der traditionsreichsten und wichtigsten Chöre der Tschechischen Republik nach Dresden. Seine Geschichte reicht bis ins Jahr 1932 zurück, seit 1952 ist er der Tschechischen Philharmonie Prag angeschlossen. Der Chor ist seit 1947 fester Bestandteil des internationalen Musikfestivals "Prager Frühling", hat mehrere Kontinente bereist und sich zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben ersungen.

Die Teilnehmerliste des Chorfestivals wird komplettiert mit dem Musterchor Tutti aus Weißrussland. Das Ensemble wurde 1995 in der Chorabteilung der Minsker Kindermusikschule gegründet und geht einer regen Konzerttätigkeit, u.a. mit der Weißrussischen Staatlichen Philharmonie, nach.

Der Philharmonische Kinderchor Dresden und dessen Leiter Prof. Jürgen Becker, der zugleich Künstlerischer Leiter des Chorfestivals ist, müssen an dieser Stelle nicht vorgestellt werden. Das erste vom Chor veranstaltete Internationale Kinderchorfestival 2006 war ein Geschenk zum 800. Geburtstag seiner Heimatstadt. Damals waren Chöre aus sechs europäischen Partnerstätten Dresdens eingeladen. Aufgrund des überragenden Erfolgs hatten der Chor und sein das Treffen ausrichtende Förderverein beschlossen, das Festival im Zweijahresrhythmus fortzuführen. Um der umfassenden Organisation noch besser gerecht werden zu können, gründeten die Initiatoren vom Förderverein des Chores im Februar dieses Jahres den Verein "Internationales Kinderchorfestival Dresden e.V." Wie in den vergangenen Jahren wird mit Dresdner Schulen zusammengearbeitet. Die Schüler des BSZ Wirtschaft "Franz Ludwig Gehe" übernehmen im Rahmen eines Touristiktages die Vorstellung der Stadt für die internationalen Gäste. Die angehenden Erzieher des BSZ für Gesundheit und Soziales "Karl August Lingner" gestalten im Rahmen eines Schulprojektes das große Abschlussfest, Dresdner Mittelschulen und Gymnasien geben den internationalen Gästen Quartier. Das offizielle Abschlusskonzert findet dieses Jahr erstmals am Dresdner Flughafen statt. Sybille Graf

"Auf, auf, mein Herz, ermuntre dich"

Für die Festivaleröffnung hat Volker Hahn fünf Chorstücke komponiert

Wie bei den vergangenen Auflagen wird es auch beim diesjährigen 4. Internationalen Kinderchorfestival im Eröffnungskonzert in der Frauenkirche eine gemeinsame Uraufführung aller beteiligten Chöre geben. In diesem Jahr stammt die Komposition von Volker Hahn. Hahn, 1940 in Einsiedel geboren, studierte Kirchenmusik und Komposition in Dresden und war Meisterschüler Rudolf Wagner-Régenys an der Akademie der Künste Berlin. Er lehrte lange Jahre an der Dresdner Musikhochschule, ab 1994 als Professor für Musiktheorie und Methodik. Das Œuvre des 2005 emeritierten Komponisten umfasst Orchester-und Kammermusik, Chor- und Orgelwerke.

Für das Kinderchorfestival schuf Volker Hahn unter dem Titel "Auf, auf, mein Herz, ermuntre dich" fünf Chorstücke für ein- bis zwölfstimmigen Kinderchor auf Worte des im 17. Jahrhundert in Breslau wirkenden Humanisten Johann Scheffler (genannt Angelus Silesius). Hahn sieht die humanistischen Aussagen von Angelus Silesius als eine auch heutige Generationen ansprechende eindringliche Sprache. "Es sind Worte, die uns gerade in dieser Stadt besonders bewegen. 'Freund, solln wir allesamt nur immer Eines schrein?' etwa wurde mir zum Symbol für eine heute überwundene Vergangenheit. Von der Sehnsucht nach Frieden spricht der Schlusschor 'Ach, dass ich nicht müde werde, Gutes zu tun auf dieser Erde', eine mir von Herzen kommende Aussage, die hier musikalisch in ganz schlichter, aber eindringlicher Weise den nachdenklichen Schluss bildet", so Volker Hahn zu seiner Komposition.

8. Mai, 20 Uhr, Frauenkirche: Eröffnungskonzert mit allen teilnehmenden Chören

10. Mai, 16 Uhr, 82. Grundschule Dresden "Am Königswald", Gertrud-Caspari-Str. 9: Begegnungskonzert Straßenkinderchor Puzangalan, Taiwan, und Chor der 82. Grundschule

10. Mai, 19 Uhr, BSZ Technik "Gustav Anton Zeuner", Gerokstr. 22: Begegnungskonzert Chor des Bischöflichen Gymnasiums Graz und Philharmonischer Kinderchor Prag

10. Mai, 19 Uhr, Dreikönigskirche: Begegnungskonzert Straßenkinderchor Puzangalan und Musterchor Tutti

10. Mai, 19 Uhr, Lutherkirche Radebeul: Begegnungskonzert Philharmonischer Kinderchor Dresden und Kirchliche Gesangsschule Vilnius

10. Mai, 19.30 Uhr, Pastor-Roller-Kirche Weixdorf, Königsbrücker Landstr. 375: Begegnungskonzert Chor der Jiaotong-Universität Shanghai und "kreuz & quer" - Jugendchor der Kirchgemeinde Weixdorf

12. Mai, 19 Uhr, Flughafen Dresden Terminal: Abschlusskonzert aller teilnehmenden Chöre mit traditionellen Klängen der jeweiligen Länder

Karten: Für das Eröffnungskonzert: Besucherservice der Frauenkirche Dresden, Georg-Treu-Platz 3, Tel. 0351/ 65606701. Für drei der fünf Begegnungskonzerte und für das Abschlusskonzert: Ticketcentrale im Kulturpalast und an den Abendkassen; Reservierung unter E-Mail tickets@kinderchorfestival-dresden.de. Die Begegenungskonzerte in der 82. Grundschule und in der Pastor-Roller-Kirche Weixdorf finden bei freiem Eintritt statt, um Spenden wird gebeten.

www.kinderchorfestival-dresden.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 05.05.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr