Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresden sucht den 18. Stadtschreiber

Dresden sucht den 18. Stadtschreiber

Die Stadt Dresden sucht ab sofort den Stadtschreiber für das Jahr 2013. Mit einem monatlichen Stipendium in Höhe von 900 Euro und einer kostenlosen Wohnung sollen deutschsprachige Autoren von auswärts angelockt werden.

Voriger Artikel
Dresdner Sozialbürgermeister Martin Seidel eröffnet Ausstellung „Die Kuh im Kühlschrank“
Nächster Artikel
Hegenbarths Erben: Städtische Galerie Dresden zeigt Werke der letztjährigen Hegenbarth-Stipendiaten

Der 17. Dresdner Stadtschreiber ist Akos Doma. Ab sofort sucht die Stadtverwaltungen seinen Nachfolger.
(

Quelle: Hubert Klotzeck).

Von Juni bis November ist der Stadtschreiber eingeladen, seine Eindrücke über Dresden zu Papier zu bringen und für die Bedeutung von Sprachkultur und Literatur zu werben. Bedingung für das Stipendium ist, dass der Literatat außerhalb von Dresden lebt und möglichst eine eigene Publikation vorweisen kann. Bewerbungen nimmt die Stadtverwaltung bis zum 15. November 2012 entgegen.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr