Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresden dritte Lange Nacht der Theater steigt am 3. Mai

Dresden dritte Lange Nacht der Theater steigt am 3. Mai

Die Erwartungshaltung ist hoch, und das berechtigt. 2013 waren rund 6700 Dresdner unterwegs zur damals zweiten Auflage der Langen Nacht der Theater. In diesem Jahr dürfte der Andrang kaum geringer ausfallen - im Gegenteil.

Denn 2014 haben die Organisatoren mit dem 3. Mai einen Termin gefunden, der nicht so stark in Konkurrenz zu anderen Kulturereignissen steht wie im vergangenen Jahr, als sich die Theaternacht unter anderem mit Dixieland-Festival und Musikfestspielen die Aufmerksamkeit des Publikums teilen musste.

Erneut sind mehr als 20 Bühnen am Start, auf denen gut 30 Ensembles zu Gange sein werden. "Wir haben, wenn ich richtig gezählt habe, 138 Programmpunkte und über 23 000 Plätze für Zuschauer, die besetzt sein wollen", sagte gestern Martina Aschmies, Sprecherin des Staatsschauspiels, bei der Vorstellung des diesjährigen Programms im Foyer des Puppentheaters. Um schließlich mit dem entscheidenden Hinweis abzuschließen: "Heute beginnt der Vorverkauf." Dorthin wird aber wie gewohnt nur die Hälfte der Tickets gehen, die andere Hälfte ist an den Abendkassen vorrätig und sorgt dafür, dass den Besuchern noch Raum für Spontanität bleibt.

Es ist der bekannte Mix aus großen Häusern und kleinen Bühnen, der die Theaternacht prägen wird. Das reicht von Hellerau bis zu Hoppes Hoftheater. Doch auch andere kleine Programmanbieter sind wieder zu erleben: die Bühne (das Theater der TU), die Mimenbühne, das Galli-Theater oder das Theaterhaus Rudi, um nur einige zu nennen. Wie (fast) überall werden ab 18 oder 19 Uhr verschiedene halbstündige Programmausschnitte und Gastauftritte laufen. Der Rhythmus bleibt ebenfalls wie gewohnt: Immer 30 Minuten Theater, gefolgt von 30 Minuten Zeit für den Ortswechsel. Fast logisch, dass dafür auch die Dresdner Verkehrsbetriebe wieder mit im Boot sind, die zwischen 16 Uhr und 4 Uhr morgens freie Fahrt für Theaternacht-Ticketbesitzer versprechen.

Ein Special gibt es in diesem Jahr aber zu vermelden: Die ihren 250. Geburtstag feiernde Hochschule für Bildende Künste ist selbst Teil der Langen Nacht. Das Labortheater und weitere Räumlichkeiten des Hochschulgebäudes an der Güntzstraße werden zu Schauplätzen eines eigenen kleinen Festivals, das den Titel "Dresdner Anatomie" trägt und in Kooperation mit der Dresdner Hochschule für Musik und der Leipziger Hochschule für Musik und Theater entstanden ist.

"Die Lange Nacht ist ein Joint Venture aller teilnehmenden Theater und Ensembles, die auf ihre Einnahmen an diesem Abend verzichten", betonte Aschmies. Denn selbst in Dresden mit seinem agilen Theaterpublikum schade es nicht, "frischen Wind auf die Segel zu geben".

zentraler Vorverkauf ab heute im Schauspielhaus: für 8 Euro gibt es das Lange-Nacht-der-Theater-Bändchen sowie pro Person Karten für zwei unterschiedliche Vorstellungen ihrer Wahl

www.lange-nacht-der-dresdner-theater.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.03.2014

Torsten Klaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr