Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dreifache Aufmerksamkeit für freien Tanz - erster sächsischer Fachtag Tanz am 3. Mai in Hellerau

Dreifache Aufmerksamkeit für freien Tanz - erster sächsischer Fachtag Tanz am 3. Mai in Hellerau

Die freie Tanzszene in Sachsen ist vielfältig, ideenreich und lebhaft. "Ich kenne viele Tänzer, die wollen gar nicht fest an einem Haus engagiert werden, die wollen von Anfang an frei sein, ihre eigene Kunst formen", sagt die Dresdner Tänzerin Johanna Roggan.

Voriger Artikel
Die Parodie des Populären - The Residents kommen am 27. April nach Hellerau
Nächster Artikel
New Yorker feiern Sächsische Staatskapelle Dresden

Szene aus Maria XXX von Heike Hennig.

Quelle: Joachim Blobel

Vor allem Großstädte wie Dresden und Leipzig bieten idealen Nährboden für solche Tanzprojekte. Gleichzeitig haben diese es mangels Vernetzung in festen Vereinsstrukturen jedoch vergleichsweise schwer, auf sich aufmerksam zu machen.

Der erste sächsische Fachtag Tanz am 3. Mai soll da helfen. Zusammen mit dem Landesverband der Freien Theater in Sachsen, dem Dachverband Tanz Deutschland und dem Europäischen Zentrum der Künste Hellerau lädt die Kulturstiftung Sachsen Tänzer, Choreografen, Veranstalter, Journalisten und Wissenschaftler, aber auch Tanzinteressierte, dazu ins Festspielhaus Hellerau ein. Ziel ist es, in vier Workshops Bilanz zu ziehen, verschiedene Projekte aus Sachsen zusammenzubringen, den Erfahrungsaustausch zwischen Tänzern, Theatern, Bildungseinrichtungen und dem Publikum anzuregen. Es sollen Möglichkeiten der Kooperation ausgelotet, Herausforderungen benannt und neue Visionen angeregt werden. Städtische Zusammenschlüsse von freien Tänzern und Choreografen, wie beispielsweise das TanzNetzDresden, bekommen so die Möglichkeit, in zentrierter Form über den Tellerrand ihres lokalen Aktionsraumes hinauszublicken.

Im Anschluss an all die Theorie werden bei der ersten Tanzplattform Sachsen am 3. und 4. Mai im Festspielhaus Hellerau zehn ausgewählte freie Tanzkompanien auch praktisch zeigen, wie reichhaltig zeitgenössischer Tanz in Sachsen ist. Das Festspielhaus hat diese Veranstaltung in Anknüpfung an die alle zwei Jahre stattfindende Tanzplattform Deutschland - die sich im Februar 2012 an selber Stelle großen Zuspruchs beim Publikum erfreute - initiiert. "Die Idee, in Hellerau eine Plattform zu veranstalten, bei der sich freie Tänzer präsentieren können, existiert schon lange", sagt Dieter Jaenicke, der Künstlerische Leiter des Europäischen Zentrums der Künste Hellerau. Eine vierköpfige Jury aus Theaterleuten und Kulturjournalisten wählte nun im Vorfeld zehn Choreografien aus insgesamt 45 Bewerbungen aus. Künstler wie Nora Schott, Hermann Heisig, Jana Ressel und Heike Hennig und andere werden Produktionen präsentieren.

In Ergänzung der just gestarteten Tanzwoche Dresden (19. bis 29.4.) bieten der Fachtag Tanz und die erste Tanzplattform Sachsen in diesem Jahr erstmals eine dreifache Angebotsfülle im Zeichen des freien Tanzes für das Dresdner Publikum. Dass bei der Tanzplattform Deutschland vor gut einem Jahr immerhin 25 von insgesamt 33 Veranstaltungen ausverkauft waren, lässt auch anno 2013 für Veranstalter wie Künstler gleichermaßen hoffen.

iFachtag Tanz: 3. Mai, 10-17 Uhr, Festspielhaus Hellerau, freier Eintritt/Teilnehmer besuchen die Tanzplattform Sachsen zum ermäßigten Preis; Tanzplattform Sachsen: 3. und 4. Mai, Festspielhaus Hellerau, Einzeltickets ab 6 Euro

Tanzplattform

3. Mai, Festspielhaus Hellerau

18 Uhr Avantâra Ayuso "GARDENCITY 3.0"

19.30 Uhr Nora Schott/Shot AG "Ich wollte doch nur -!"

21 Uhr Irene Schröder/Wolfgang Kurtz "mehr KOPFKINO"

22.30 Uhr Golde Grunske "KÖRPERbilder"

4. Mai, Festspielhaus Hellerau

18 Uhr Hermann Heisig "SLAAP/STICK"

19.30 Uhr Cindy Hammer "WANKUKU"

20.30 Uhr Johanna Roggan "Woe s eben past, Kapitel II"

21.30 Uhr Jana Ressel "Perform Perspective II Nahthafte Verzweigung

22.30 Uhr Heike Hennig "Maria XXX" (Fassung für Hellerau)

21 Uhr Nicole Meier/Carrot Dancers "partvision" (Tanzvideoinstallation)

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20.04.2013

Nicole Czerwinka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr