Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Drei Tage „Die Ärzte“ in Dresden: Drei Mal volles Haus am Königsufer an der Elbe

Drei Tage „Die Ärzte“ in Dresden: Drei Mal volles Haus am Königsufer an der Elbe

Das Dresdner Elbufer stand am Wochenende ganz im Zeichen der Ärzte. Von Freitag bis Sonntag gab die „beste Band der Welt“ gleich drei Konzerte am Dresdner Königsufer und begeisterte dabei jeweils vor vollem Haus.

Voriger Artikel
Auf verlorenem Posten: Die Unterwasseroper geht baden
Nächster Artikel
"Krieg hat immer kriminelle Energie" - Günter Baby Sommers "Songs for Kommeno"

Schlagzeuger Bela B. von den Ärztenc - live in Dresden

Quelle: Dietrich Flechtner

Alle drei Auftritte waren mit jeweils 12.000 Fans restlos ausverkauft.

Auf ihrer vorläufigen „Abschiedstour“ – für den Herbst ist allerdings schon ein Comeback angekündigt – zogen die Berliner dabei noch einmal alle Register. Irgendwo zwischen Punkrock und Spaßpop spielten Farin Urlaub, Bela B. und Rodrigo Gonzales nicht nur die Stücke aus dem neuen Album „Auch“, sondern vor allem ältere Stücke und zum Teil Lieder aus der Anfangszeit der Band - und das drei Mal mit unterschiedlicher Setlist!

phpe9ffd87f29201208102354.jpg

Zuvor hieß es aufbauen - aus dem Kino-Gelände musste eine Konzert-Arena werden

Zur Bildergalerie

Dazwischen immer wieder das bewährte Zusammenspiel mit dem Publikum: Ob es um BHs ging, die auf die Bühne flogen, über Groupis oder die Fans, die von der Carolabrücke aus mithörten: In der Interaktion mit ihren Fans bleiben die Ärzte unübertroffen. Jeweils drei Stunden lang gingen die umjubelten Konzerte, für die mancher Fan sogar vor dem Gelände campierte.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr