Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -2 ° Schneefall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
„Dorina e Nibbio“-Premiere in der Semperoper Dresden am Sonntag

„Dorina e Nibbio“-Premiere in der Semperoper Dresden am Sonntag

Am Sonntag feiert in der Reihe „Intermezzi“ der Semperoper Dresden das Stück „Dorina e Nibbio“ in einer Inszenierung von Axel Köhler Premiere. Der gerissene Theaterunternehmer Nibbio verspricht der launenhaften, aber talentierten jungen Sängerin Dorina großen Erfolg mit einem Theater auf den kanarischen Inseln.

Voriger Artikel
Derevo im Dreiklang zum Jahresende: Uraufführung, Solo-Premiere und Wiederaufnahme in Hellerau
Nächster Artikel
Böttger-Saal im Dresdner Zwinger zeigt wieder ältestes Porzellan Sachsens

Gala el Hadidi (Dorina) und Pavol Kuban (Nibbio).

Quelle: Matthias Creutziger

 

Pietro Metastasio verfasste „Dorina e Nibbio“ als Zwischenspiel für die Oper „La Didone abbandonata“ von Deminico Sarro aus dem Jahr 1724. In der Inszenierung am Sonntag erhält Metastasio selbst einen Auftritt in einer „Constrascena“, teilte die Oper mit. Seine Zweifel und Widersprüche werden in Gestalt auftreten und sich mit dem Hofdichter unterhalten.  

phpa5b13fd8be201212141239.jpg

Pavol Kuban (Nibbio) und Gala el Hadidi (Dorina).

Zur Bildergalerie

In der Reihe „Intermezzi“, zu Deutsch „Zwischenspiele“, werden kurzweilige Stücke in Kammerbesetzung gezeigt. Die Inszenierung „Dorina e Nibbio“ ist eine Koproduktion mit dem Opernhaus Halle. Felice Venanzoni dirigiert das Händelfestspielorchester Halle.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr