Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Die St. Pauli Ruine Dresden startet mit „Volpone oder Der Fuchs“ und „Faust rockt!“ in ihre Theatersaison

"Sommer der Träume" Die St. Pauli Ruine Dresden startet mit „Volpone oder Der Fuchs“ und „Faust rockt!“ in ihre Theatersaison

Im Mai beginnt die Theater-Saison in der Theaterruine St.Pauli im Dresdner Hechtviertel. Regisseur Jörg Berger hat jetzt zum Auftakt das Programm der Spielzeit vorgestellt. Der Chef der gläsern überdachten Ruine am Königsbrücker Platz plant zwei Premieren für dieses Jahr.

Voriger Artikel
Spannendes Wissen für kleine Naturforscher
Nächster Artikel
Annett Louisan tritt 2017 in Dresden auf

"Volpone oder Der Fuchs" feiert in der St. Pauli Ruine Premiere mit Olaf Nilsson, Karl Weber und Jens Döring (v.l.).

Quelle: Astrid Rabe

Dresden. Im Mai beginnt die Theater-Saison in der Theaterruine St.Pauli im Dresdner Hechtviertel. Regisseur Jörg Berger hat jetzt zum Auftakt das Programm der Spielzeit, die unter dem Titel „Sommer der Träume“ steht, vorgestellt. Der Chef der gläsern überdachten Ruine am Königsbrücker Platz plant zwei Premieren für dieses Jahr.

Schon am 6. Mai führt das Ensemble eine von Stefan Zweig bearbeitete Version des „Volpone“ vom englischen Bühnenautor – sowie Zeitgenossen und Rivalen Shakespeares – Ben Jonson auf. In „Volpone oder Der Fuchs“ liegt der reiche venezianische Kaufmann Volpone im Sterben. Das jedenfalls glauben die habgierigenNachbarn, die den angeblich Todkranken umschwirren und mit Gefälligkeiten um seine Gunst buhlen. Volpone, der Fuchs, der den Sterbenden spielt und so die Nachbarn reinlegt, wird unterstützt von seinen gerissenen Dienern, die die Erbschleicher dazu treiben, sich gegenseitig in ihren Gunstbeweisen zu übertreffen. „Moderner, frischer“ sei die Bearbeitung der Komödie von Stefan Zweig, sagt Jörg Berger. „Die Geschichte wird geradliniger und weniger ausufernd erzählt.“ Den gerissenen Kaufmann Volpone gibt Olaf Nilsson, der bereits seit 13 Jahren Mitglied im Verein ist.

Im Juni startet „Faust rockt!“ – eine überdrehte Persiflage von Goethes „Faust I“ von Manfred Tauchen, der schon im vergangenen Jahr die Nibelungen-Revue „Siegfried“ inszenierte. Die Geschichte weicht ein wenig von ihrem Ursprung ab: Heinrich Faust, gelockt durch Versprechungen nach ewiger Jugend, Frauen und Inspiration, ergreift die Chance beim Schopf und gibt sich dem Teuflischen hin. Das „Goethical“ des österreichischen Sängers, Schauspielers und Komponisten Tauchen wird mit einem 20-köpfigen Ensemble aus Schauspielern und Sängern auf die Bühne gebracht. „Faust rockt!“ wurde bisher erst ein einziges Mal in München aufgeführt, danach wanderte es in die Schubladen und geriet in Vergessenheit. Bis jetzt. In Dresden feiert das Stück am 4. Juni Premiere.

Die Spielzeit „Sommer der Träume“ startet am 22. April mit einem Theaterfest, moderiert von Olaf Nilsson und mit Ausschnitten der zwei neuen und alten Repertoirestücke. Aus dem Repertoire des Vorjahres nahm Berger unter anderem wieder „Der Arzt wider Willen“ und „Der Teufel mit den Titten“ in das Programm. Die Theaterruine erwartet außerdem Die Ukrainiens, die Guitarreros mit „Gitarrenklängen in den Farben des Sommers“, Paul Hoorn und Freunde sowie Andreas Zöllner.

Zu Gast sind außerdem die Serkowitzer Volksoper mit der „Entführung auf dem Jahrmarkt“ sowie das H.O. Theater mit „Der Widerspenstigen Zähmung“. Auch jungen Nachwuchsmusikern bietet die St. Pauli Ruine wieder eine Plattform: Die Dresdner Band St. George ist am 13. Mai mit Future-Retro-Pop zu Gast, und das Duo Søjus1 wird am 29. September in der Theaterruine ein erstes Konzert geben.

Insgesamt 153 Veranstaltungen richtete die St. Pauli Ruine im vergangenen Jahr aus – davon 99 Theateraufführungen und 28 Gastspiele. Rund 10 000 Besucher kamen 2015 zu den Veranstaltungen. In diesem Jahr möchte Jörg Berger zumindest die Theaterstücke auf eine Anzahl von etwa 75 dezimieren.

Karten für sämtliche Theatervorstellungen gibt es für 14, ermäßigt 9 Euro im Vorverkauf unter www.reservix.de, telefonisch unter Tel. 0351/ 2721444 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

www.pauliruine.de

Juliane Weigt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr