Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Sprühregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Die Messen "room + style", "fashion +style" und die Künstlermesse locken Designfans auf Dresdner Messegelände

Die Messen "room + style", "fashion +style" und die Künstlermesse locken Designfans auf Dresdner Messegelände

Schicke Tische, ausgefallene Vasen und neue, außergewöhnliche Fashionkreationen – an diesem Wochenende kommen Designfans in Dresden auf ihre Kosten. Neben der „Room +style“, der „Fashion +Style“ findet parallel auch die Künstlermesse auf dem Messegelände statt.

Voriger Artikel
Kultur Aktiv kämpft mit drastischer Mieterhöhung – Verein setzt Hoffnungen auf Gelände der Alten Feuerwache in der Neustadt
Nächster Artikel
Halleluja für Rocklegenden: Das Neujahrssingen in der Dresdner Scheune
Quelle: Julia Vollmer

Am Samstagabend wird der „Stageaward“ verliehen.

php2736eb88a3201401111835.jpg

Designfans kamen bei der room+style und fashion+style auf ihre Kosten

Zur Bildergalerie

Als Teil der Wohnmesse „room+style“ hat sich die "fashion+style" etabliert, die verschiedene Labels aus Dresden, Sachsen und anderen Städten präsentiert. Aus Dresden sind u.a. „Canuto“ von San Sander und „Myrelle“ dabei. „Ich entwerfe für mein Label Myrelle hauptsächlich Braut- und Festmoden für die Dame, aber auch Maßanzüge für Männer“, erzählt Designerin Marina Deynega. Wenn der große Tag der Hochzeit ins Haus steht, könne man gern mit Ideen zu ihr kommen und sie schneidert dann das Traumkleid nach Wunsch, berichtet Deynega.

Auch von Linda Walther und Therese Thierfelder vom Label Eisbörg gastieren auf der Messe. Die beiden wollen mit ihrer Streetwear begeistern. Nach einem Modedesign-Studium in Schneeberg, haben sie 2013 ihr Label in Dresden gegründet. Geometrische Formen und fließende Stoffe zeichnen sie aus. „Derzeit vertreiben wir unser Kollektion hauptsächlich über Dawanda“, erzählen die beiden. Alle Labels laden an den Nachmittagen zu Fashion Shows ein, um die Kollektionen der teilnehmenden Labels kennenzulernen.

Bei der erstmals durchgeführten Trendview wurden die neuesten Trends in Sachen Make-up und Haare gezeigt. Auf dem 60 Quadratmeter großen Beauty-Areal für Haare, Styling und Make-up konnten sich die Gäste fachkundig beraten lassen und Inspirationen für einen neuen Stil suchen.Als Sonderschau findet nach einem Testlauf 2013 bereits zum zweiten Mal die Designausstellung staged statt – in diesem Jahr unter dem Motto „Material World“. Das Dresdner Designstudio Paulsberg hat die Ausstellung initiiert. Es dreht sich alles um das Thema Materialität im Möbeldesign. Im Fokus stehen kreative und innovative Entwürfe von deutschen und tschechischen Designstudenten sowie von jungen Absolventen. Aus fast 100 Bewerbern wurden die besten 45 Objekte ausgewählt und innerhalb einer interdisziplinären Denkfabrik mit Ausstellung, Workshops und Vorträgen präsentiert.

JV

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr