Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+
Die Dresdner Band "electra" verabschiedet sich mit drei Konzerten von ihrem heimischen Publikum

Die Dresdner Band "electra" verabschiedet sich mit drei Konzerten von ihrem heimischen Publikum

Nun treten sie ein in die von den Puhdys besungene Rockerrente: "electra" geben heute, morgen und am Sonntag im Alten Schlachthof ihre Dresdner Abschiedskonzerte.

Voriger Artikel
Ermer-Preis geht doppelt nach Dresden
Nächster Artikel
Richtfest im neuen Konzertsaal des Dresdner Kulturpalastes

"Electra" mit Eckehard Lipske, Stephan Trepte, Bernd Aust, Wolfgang Riedel, Dieter Manthey (Management), Falk Möckel, Andreas Leuschner und Gisbert Koreng (v. l.).

Quelle: dpa

Nach 46 Jahren im Musikgeschäft hört damit Dresdens dienstälteste Rockformation auf. Alle drei Auftritte vor heimischem Publikum sind ausverkauft. "Electra" wurde im Jahr 1969 von den ehemaligen Kommilitonen der Tanzmusikklasse der Dresdner Musikhochschule und frischgebackenen Profimusikern Peter "Mampe" Ludewig, Bernd Aust, Karl-Heinz Ringel, Ekkehard Berger und Wolfgang Riedel gegründet. Nach zwei, drei Studiosessionen im Rundfunk, bei denen sich die Musiker ausprobieren konnten, gelang der erste große Hit "Tritt ein in den Dom". Eine Erfolgsgeschichte begann. Zahlreiche Alben erschienen, darunter "Sixtinische Madonna", "Adaptionen", "Augen der Sehnsucht" und "Der aufrechte Gang". Acht CDs sind heute in einer CD-Box "electra - Die Original Amiga-Alben" erhältlich.

Im Interview mit Andreas Körner reflektieren die "electra"-Gründungsmitglieder Bernd Aust und Wolfgang Riedel für DNN ihre gemeinsame Zeit. Den Dresdner Konzerten folgen über den Sommer noch weitere, bevor am 26. September im Festzelt Obervogelgesang endgültig Adieu gesagt wird.

Übrigens: Auch die Puhdys gehen in Rockerrente und sind bereits auf Abschiedstour.

Kerstin Leiße

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr