Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Deutsches Hygiene-Museum Dresden bittet mit neuer Sonderschau zum Tanz

Deutsches Hygiene-Museum Dresden bittet mit neuer Sonderschau zum Tanz

Der Tanz als Bestandteil der Alltagskultur steht im Mittelpunkt einer neuen Sonderschau im Deutschen Hygiene-Museum Dresden. „tanz! Wie wir uns und die Welt bewegen“ (12. Oktober bis 20. Juli 2014) zeige die Bedeutung des Tanzes - kunsthistorisch, ästhetisch, soziologisch und als Teil der Identität, sagte Kuratorin Colleen M.

Voriger Artikel
Freiraum Elbtal steht vor dem Aus – Verein lädt am Samstag zum Tag der offenen Tür
Nächster Artikel
Sanderling bis 2019 Chefdirigent der Dresdner Philharmonie

schwäbisch-alemannische Fastnachtsgestalt des Oberkircher Narro

Quelle: dpa

Schmitz. Die Ausstellung bilde erstmals das breite Spektrum des Tanzes ab, bringe Hoch- und Alltagskultur und dabei auch andere Ebenen zusammen. Die Schau soll auch Dynamik und Dramatik des Tanzes erfahrbar machen.

php7ba8595e62201310101053.jpg

Das Deutschs Hygiene-Museum Dresden bittet zum Tanz.

Zur Bildergalerie

Rund 350 Exponate auf 1200 Quadratmetern richten sich dabei sowohl an den Kopf als auch an die Beine. Zeitlich wird der Bogen von der Antike bis zur Gegenwart, vom Ballett am Hof von Sonnenkönig Ludwig XIV. über die Revuegirls der 1920er Jahre bis zu HipHop und Flashmob gespannt. „Das Besondere ist, dass wir in verschiedene Lebensbereiche schauen“, sagte Schmitz. Denn Tanz und Bewegung prägten das Leben, wenn auch nicht immer auf den ersten Blick erkennbar.

Auf 1200 Quadratmetern in mehreren Räumen arrangierte Schmitz Kunst - von der antiken Nike-Darstellung über August Rodins „Held“, Emil Noldes „Tänzerin“ und den „Wigman-Tanz“ von Ernst Ludwig Kirchner bis zur Serie „Men in the Cities“ mit lebensgroßen Zeichnungen tanzender Menschen von Robert Longo und einem großformatigen Foto mit Ravern von Andreas Gursky. In Bild und Ton sind weitere Künstler mit von der Partie; etwa Mary Wigman und Josephine Baker, Grace Jones und Madonna, Pina Bausch und William Forsythe, Elvis Presley und Madonna.

phpc41a161499201310111226.jpg

Clown Don Christian stolpert tollpatschig durch die Manege.

Zur Bildergalerie
phpcd5682f61c201309251434.jpg

Die Dresdner "Face-of-Germany"-Finalisten Denny Bräuer, Franziska Börner und Zoe Zobel mit Organisator Mike Sickert.

Zur Bildergalerie
phpf08a575598201310101137.jpg

Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden.

Zur Bildergalerie
php454245873a201202221716.jpg

Seit Dezember wird das Blaue Wunder am Abend extra beleuchtet.

Zur Bildergalerie
php239584494d201310101039.jpg

Semperoper Dresden erstrahlte in Pink

Zur Bildergalerie
php07d569f199201309151200.jpg

40 junge Frauen und Männer kämpften im Halbfinale des Castingwettbewerbes Face of Germany um die Gunst der Jury.

Zur Bildergalerie
php8d8c115620201312111607.jpg

800 Schüler demonstrierten für die Gleichberechtigung der freien Schulen

Zur Bildergalerie
phpd9772844fb201211041252.jpg

Knapp mehr als 15.000 Besucher feierten am Sonnabend bei der 14. Unity.Dresden.Night.

Zur Bildergalerie

Die interaktive Schau macht auch Selbstversuche möglich. Besucher sind eingeladen, sich durch den Parcours des Tanzes zu bewegen - zu Musikvideos, indem sie unbewusst Choreografien schaffen oder ein tanzendes Gemälde bilden. Ihre Bewegungen üwerden aufgezeichnet und verfremdet, erklärte Museumssprecher Christoph Wingender.

An einer Station werden aus Dreh- und Wackelbewegungen oder Sprüngen Sounds, in einem anderen Raum scheinen Tänzer verschiedener Kulturkreise „Tanzunterricht“ zu geben. Und auch zur Vernissage am Freitagabend heißt es „Let‘s dance“. Dabei legen Profitänzer aus der Semperoper und der Palucca Schule vor - und danach DJ‘s auf zu „Tanz ab!“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr