Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Der Violinen-Virtuose - Igor Malinovsky unterrichtet bei den Dresdner Meisterkursen Violine

Der Violinen-Virtuose - Igor Malinovsky unterrichtet bei den Dresdner Meisterkursen Violine

Die Hochschule für Musik Dresden veranstaltet vom 19. bis 31. August 2013 die 1. Dresdner Meisterkurse Musik. Musikstudierende, hochbegabte Schüler und Berufsanfänger aus aller Welt werden von Professoren der Hochschule, Dozenten der Dresdner Spitzenorchester und internationalen Gästen unterrichtet.

Voriger Artikel
Nicht alles rosig in der Oper - DNN-Rezensent Boris Michael Gruhl blickt auf die Dresdner Saison zurück
Nächster Artikel
Spanisch-kanadisches Traumpaar in der in Dresden gastierenden "West Side Story"

Igor Malinovsky

Quelle: privat

Die DNN, die die Kurse präsentieren, stellen in loser Folge die Dozenten vor. Heute: Prof. Igor Malinovsky, Violine, Thema: "Virtuosenwerkstatt".

"Ein Meisterkurs ist sehr viel intensiver als der normale Hochschulunterricht. Die Entwicklungen der Studenten von Tag zu Tag mitzuerleben, motiviert mich, Meisterkurse zu geben", beschreibt Igor Malinovsky den Vorteil von Meisterkursen. Hinzu komme, dass der Unterricht öffentlich sei, und die Studenten somit ihre Vorspielpraxis trainieren können. Auch sei es im Leben eines jungen Musikers wichtig, sich immer wieder neue Impulse und musikalische Eindrücke von "fremden" Lehrern zu holen, ergänzt er.

Igor Malinovsky wurde 1977 in Sverdlovsk (Jekaterinenburg/Russland) geboren und ist dort aufgewachsen. Wegen besonderer Verdienste für die Republik Österreich erhielt Malinovsky 1995 die österreichische Staatsbürgerschaft. Er studierte bei Prof. Dora Schwarzberg und Prof. Gerhard Schulz in Wien, danach bei Prof. Zakhar Bron in Köln. Igor Malinovsky war Preisträger bei acht Internationalen Wettbewerben, u.a. gewann er den 1. Preis beim Violin-Wettbewerb "Madeira-Music-Festival" in Portugal, war Preisträger beim Pablo Saraste Wettbewerb in Pamplona (Spanien) und beim Fritz-Kreissler-Wettbewerb in Wien. In Polen, England, Russland, Italien, Österreich, Spanien und Portugal gastierte er als Solist mit namhaften Orchestern in der Münchner, Zagreber, Moskauer Philharmonie, im Gasteig München, im Wiener Musikverein, in Luzern, in Asien, Amerika und Europa. Von 2002 bis 2005 war er Erster Konzertmeister der Bayerischen Staatsoper München unter Zubin Mehta und seit 2005 in gleicher Position an der Komischen Oper Berlin unter Kirill Petrenko. Gleichzeitig wurde Malinovsky von Lorin Maazel als Erster Konzertmeister an die Oper Reina Sofia in Valencia (Spanien) geholt.

2009 wurde der preisgekrönte Geiger als Professor für Violine an die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden berufen. "Seit nunmehr vier Jahren lebe und arbeite ich in dieser wunderschönen Stadt. Nach Stationen in Wien, München, Berlin und Valencia habe ich in Dresden endlich feste Wurzeln geschlagen", so Igor Malinovsky.

iKurszeit: 22. bis 27. August 2013

Für die Kurse gibt es in der HfM Tageskarten, die zur passiven Kursteilnahme sowie zum Besuch der öffentlichen Vorträge und der Konzerte berechtigen.

Weitere Informationen: www.hfmdd.de/DMM

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 30.07.2013

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr