Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Der „Simple Man“ und die große Bühne - Andreas Kümmert zu Gast in Dresden

Der „Simple Man“ und die große Bühne - Andreas Kümmert zu Gast in Dresden

Gemünden am Main. Es ist die große Frage für jeden Castingshow-Gewinner: Wird aus dem Erfolg im TV eine dauerhafte Karriere? „Rocket Man“ Andreas Kümmert legt jetzt sein erstes großes Album vor - und will sich auch auf der großen Bühne nicht verbiegen.

Voriger Artikel
Das Orchester Sinfonietta Dresden ist unverzichtbarer Bestandteil der sächsischen Musikkultur geworden
Nächster Artikel
Tschüss, ihr Kackbratzen! - Kurt Krömer im Alten Schlachthof in Dresden

Mann mit Stimme: Andreas Kümmert kommt am 25. April nach Dresden. Foto: Michael Zargarinejad

Quelle: dpa

Ganz wohl scheint Andreas Kümmert sich mit all dem Zirkus immer noch nicht zu fühlen. Er spricht von der „medialen Gewalt“, die nach seinem Sieg bei „The Voice of Germany“ im Dezember über ihn hereingebrochen ist. Auf seiner Webseite taucht der Name der Sendung, die den 27-Jährigen aus dem bayerischen Gemünden am Main schlagartig ins Rampenlicht katapultierte, kaum auf. Und auch wenn er jetzt sein erstes Album bei einem großen Label präsentiert - im Interview zeigt sich der überraschende Castingshow-Gewinner mit den Kapuzenpullis und dem rotem Zottel-Bart zurückhaltend, fast schon unsicher.

Die Chance der plötzlichen Bekanntheit lässt er sich dennoch nicht entgehen. Der Titel seines Albums ist durchaus als Ansage zu verstehen: „Here I Am“, auf Deutsch: Hier bin ich. Die Platte erscheint am Freitag (4. April) und setzt ganz auf die eindrucksvolle Stimme des Vollblut-Musikers, jene Rockröhre, mit der er schon die Fernsehzuschauer begeisterte.

Einflüsse aus Blues, Rock und Soul fügen sich darauf zu eingängiger Gute-Laune-Musik mit Tiefgang. Satte Gitarren-Riffs bestimmen den Sound, wie im flotten Titel-Song „Here I Am“. Der Einfluss der 1960er und 1970er Jahre, als Kümmerts Vorbilder wie Bob Dylan, Frank Zappa und Jim Morrison Erfolge feierten, ist stets präsent. Produziert haben das Album der frühere Freundeskreis-Sänger Max Herre - Kümmerts Coach bei „The Voice“ - und der Australier Justin Stanley, der auch schon mit Eric Clapton zusammenarbeitete.

Das Lied „Simple Man“ (deutsch: einfacher Mann), das Kümmert schon bei „The Voice“ interpretierte, ist ebenfalls auf der Platte. Es passt in die Erzählung des bescheidenen Musikers aus der Provinz, des Gegen-den-Strom-Schwimmers, der so gar nicht Popstar-mäßig auftritt. „Ich lege keinen großen Wert auf materielle Dinge. Mir bedeuten Gesten und Werte mehr als Äußerlichkeiten oder wie viel Geld jemand hat“, sagt Kümmert im Pressetext seiner Plattenfirma.

dpa310e558c8f1387634405.jpg

Der «Rocket Man» hat gewonnen. Foto: Britta Pedersen

Zur Bildergalerie

Jetzt spielt der Mann, der jahrelang durch Kneipen und kleine Clubs getourt war, auf den großen Bühnen. Und versucht, sich dabei nicht zu verbiegen. „Man wird durch diese mediale Gewalt anders behandelt, gerade in der Gegend, aus der man kommt. Und man muss aufpassen, dass man sich nicht zu sehr darauf was einbildet.“

Service: Andreas Kümmert, am 25. April um 20 Uhr im Alten Schlachthof, Tickets ab 36 Euro sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr