Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Der Dresdner Jazzgitarrist Rüdiger Krause hat zusammen mit seinem Idol Carla Bley einen Song aufgenommen und auf sein neues Album gepackt.

Der Dresdner Jazzgitarrist Rüdiger Krause hat zusammen mit seinem Idol Carla Bley einen Song aufgenommen und auf sein neues Album gepackt.

Es ist selten genug, dass eine Liebe lebenslang anhält. Noch viel seltener geschieht es, dass jugendliche Vorlieben für eine bestimmte Musik das ganze Leben über konstant bleiben.

Voriger Artikel
Festival-Feeling beim Unirocks Dresden – Mc Fitti bringt Campus zum Beben
Nächster Artikel
Im Dresdner Tanzprojekt "multifil identity" vereint alle Tänzer die Andersartigkeit

Rüdiger Krause, Carla Bley und Steve Swallow (v.l.) vor dem Peter Karl Recording Studio, Brooklyn, New York nach der gemeinsamen Aufnahme von "Lawns".

Quelle: privat

Beim Gitarristen Rüdiger Krause scheint das aber genau so zu sein. Als Teenager verguckte er sich in die Jazzpianistin Carla Bley, das war in den 1980er Jahren. Vorigen Monat ist sie 79 geworden und nach wie vor eine beeindruckende Erscheinung. Der 1970 geborene Deutsche schwärmt heute mehr denn je von dieser Frau. Aus dem platonischen Anhimmeln ist im Laufe der Zeit aber eine substanzielle Beziehung geworden - an der durchaus auch Carla Bleys Ehemann Steve Swallow seinen Anteil hat. Womit klar wäre, dass es hier nicht um Betrug oder Untreue geht. Sondern um eine Hommage auf sechs Saiten.

Spätestens als 15-Jähriger hatte Rüdiger Krause nicht nur die faszinierende Ausstrahlung der Amerikanerin bewundert, sondern auch das Werk der innovativen Komponistin. Er ließ kaum eine Radiosendung aus, in der Musik von Carla Bley gespielt wurde (damals haben öffentlich-rechtliche Sender sich das noch stundenfüllend gewagt!), ohne sie auf Kassette zu überspielen. Als Treuebeweis gab er seiner Fender-Gitarre wenig später den Namen seines Idols: Carla. Das Signet der wahren Namensgeberin kam erst Jahre später auf Krauses Instrument - beim ersten Dresdner Konzert Mitte der 90er Jahre. Was Wunder, dass sich der heute in Berlin lebende Musiker, der lange in Dresden zu Hause war und hier seit mehr als zehn Jahren bei den Scheune-Konzerten der Jazzfanatics mitwirkt, auch mal einen gemeinsamen Gig mit der Interpretin gewünscht hat.

Daraus ist nun eine ganze CD geworden, "A Guitar Named Carla", die Rüdiger Krause derzeit auf Tour präsentiert und am Sonnabend im Dresdner Jazzclub Tonne vorstellen wird.

Gemeinsame Aufnahmen mit dem großen Idol

Der lebenslange Bley-Fan hatte seinen ganzen Mut zusammengenommen und per E-Mail vorsichtig um einen Aufnahmetermin gebeten. Die Antwort war mit einer Einladung nach New York verbunden, um dort Bleys 1987 entstandenen Hit "Lawns" miteinander im gemeinsamen Arrangement von Carla Bley, Steve Swallow und Rüdiger Krause einzuspielen. Dieser Titel krönt nun die "Carla"-CD. Alle anderen Nummern hat Krause selbst arrangiert und bei Ulli Blobels genialer Jazzwerkstatt produziert.

Wie aber wollte er die mitunter wilde, oft auch spröde Polyphonie von Carly Bley auf den Saiten der Gitarre ohne Einbußen darstellen? Das war offenbar kein Problem, denn erstens kann Gitarre auch mehrstimmig, zweitens trägt Rüdiger "Electric" Krause seinen Zunamen nicht ohne Grund, und drittens nimmt er nach und nach sehr verschiedene Instrumente zur Hand. Mit ergreifendem Einfühlungsvermögen geht er an die Originale heran - darunter so hymnische Stücke wie "Ùtviklingssang" mit interessanten Transpositionen oder das freche Frühwerk "Ida Lupino" in wesentlich moderaterer Spielweise -, nimmt ihnen nichts von ihrem Charme, setzt raffinierte Loops und zaubert so eine Stimmungskraft, von der man sich am besten live überzeugen sollte.

Was fehlt, ist nur noch ein gemeinsames Konzert von Clara und Clara.

Album: Rüdiger Krause - A Guitar Named Clara, Label: Jazzwerkstatt 157; Konzert: Jazzclub Tonne, Königstraße 15, am Sonnabend um 21 Uhr, Eintritt: 16 und ermäßigt elf Euro.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.06.2015

ALDO LINDHORST

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr