Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Depeche Mode in der Messe Dresden – Dave Gahan schwingt die Hüften

Depeche Mode in der Messe Dresden – Dave Gahan schwingt die Hüften

Lasziv und sexy, aber auch melancholisch schwermütig präsentierten sich Depeche Mode am Mittwochabend in Messehalle 1 in Dresden. Stundenlang hatten viele Fans gewartet, 21 Uhr war es soweit: Mit „Welcome to my World“ entführten die Elektro-Pop-Ikonen das ausverkaufte Haus in ihre Welt.

Voriger Artikel
Handbuch des eindimensionalen Denkens: Die Verteidiger von Lothar König als Herausgeber
Nächster Artikel
Kulturevents in Dresden – ein Geschenk der besonderen Art

Frontmann Dave Gahan in der Messe Dresden.

Quelle: Dominik Brüggemann

Schon rein optisch fand sich die Welt von Frontmann Dave Gahan - knappe Lederoutfits, schwarz umrandete Augen, gegeelte Haare - im Publikum wieder.

phpc4d63362f4201402130838.jpg

Depeche Mode bei ihrem Konzert in der Dresdner Messe.

Zur Bildergalerie

Laszive Turnübungen am Mikrofonständer, elegante Pirouetten und sexy Hüftschwünge ließen Gahan am Ende vor Schweiß triefen. Doch nicht nur der Anblick war grandios, auch musikalisch ließen sich Depeche Mode nicht lumpen. Neben einigen Stücken vom aktuellen Album „Delta Machine“ lieferten die Engländer Klassiker am laufenden Band: „Walking in my Shoes“, „Personal Jesus“ und die Hymne schlechthin „Enjoy the Silence“, um nur einige zu nennen. Wobei das Publikum die älteren Stücke (in Superlativen betrachtet) besser annahm: beklatscht, bejubelt und mitgesungen wurde natürlich alles begeistert, die Klassiker aber noch einen Tick mehr. Da fehlt den „Delta Machine“-Songs für einige Geschmäcker ein wenig das „Synthie“ im Pop.  

php648bcf18f5201402121544.jpg

Noch jede Menge Platz auf dem Messe-Parkplatz. Er ist seit 7 Uhr geöffnet.

Zur Bildergalerie

Martin Gore lieferte quasi als Verschnaufpause zwischendurch und auch in der Zugabe wieder wunderschön-tragische Balladen („Slow“, „Blue Dress“, „But not tonight“), bevor Gahan mit einem furiosen „Never let me down again“ um 23 Uhr das letzte Deutschlandkonzert der aktuellen Tournee beendete. Ein bisschen lauter und länger hätte es ruhig sein dürfen.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr