Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Damien Jurado in Dresden zu Gast

Songwriter und Sänger Damien Jurado in Dresden zu Gast

Seit dem ersten Konzert von Damien Jurado in der Scheunen-Lounge sind mittlerweile elf Jahre vergangen. Jetzt kehrt der beeindruckende und begnadete Sänger und Songwriter zurück – und diesmal Open-Air auf den Konzertplatz Weißer Hirsch.

Damien Jurado.

Quelle: Elise Tyler

Dresden. Den Besuchern des ersten Dresden-Konzerts von Damien Jurado, vor auch schon wieder elf Jahren in der Scheune-Lounge, ist es nicht anders ergangen. Jurado kam damals mit enormen Vorlagen wunderbarer Veröffentlichungen, die aus Eigenheit und Eigensinn heraus entstanden waren. Die nicht annähernd nach falschem Lob schielten, sperrig genug, fein justiert, von klassischem Liederschreiben zeugend, ausgewogen und vor allem – grandios interpretiert. Ein Singer/Songwriter bester Güte. Aktuell war damals die CD „On My Way To Absence“. Eine Berührung in zwölf Stücken. Heute, nach zwölf Platten und 43 Lebensjahren kann es nicht anders sein!

„Visions Of Us On The Land“ (Secretly Canadian) beschloss als aktuellste Edition aus dem Frühjahr 2016 eine Konzepttrilogie des Mannes aus Seattle. Ein Sammelsurium von eindringlichen Impressionen, von Erdenflucht und Utopie, Einsamkeit und Friedfertigkeit. 2012 eröffnete „Maroqua“ diesen Dreier in Form von „Kurzgeschichten mit Klang“. Als Zwischenstück kam zwei Jahre später „Brothers And Sisters Of The Eternal Son“ heraus. Es ist, als würde Jurado mit dieser Trilogie alle Elemente zusammenführen, die ihn künstlerisch geprägt haben. Wenn er einmal Kraftwerk, Devendra Banhart, Dead Can Dance, Jason Molina & Songs:Ohia, Nick Drake und die Punker von The Sound ins Regal mit Lieblingsplatten stellte, sagt das Gehöriges aus.

Jurado selbst kommt von Punk und Grunge, ließ diese Sektion jedoch schnell für einen komplexere „Baustil“ zurück. Erforschte noch einmal neu über Folkwurzeln, stellte seinen hellen Gesang mehr und mehr heraus, experimentierte mit Streichern und Klavier und Electronics. Raffinierte Melodien wechselten dabei stets mit beeindruckender Klarheit, auch im Rock’n‘Roll. Bei Damien Jurado gilt besonders das schon einige Male ausgegebene Motto: „It’s the singer a n d the song!“

Der 17-Teiler „Visions Of Us On The Land“ hat noch immer überraschende, teils verblüffende Elemente dabei. Wer hätte schon gedacht, dass man Jurado-Songs mühelos in einen Weltraumfilm aus den Siebzigern packen könnte? Oder in eine flotte Gangsterkomödie à la „Oceans Eleven“? Sehr psychedelisch in Momenten, sehr Peter Hammill, etwas „Pet Sounds“, sehr easy listening nicht minder! Sehr gut!

Damien Jurado spielt am Donnerstag bei seinem zweiten Dresdner Konzert das erste Mal in offener Luft und im Trio mit Heather Woods Broderick (Keyboards, Gesang) und Josh Gordon (Gitarre). Gemeinsam sind sie auf Europa-Tour, kommen vom Balkan und fahren weiter in den Süden. Viele Termine sind es nicht, in Deutschland nur drei. Damien Jurado hat seinen Lehrerjob an einer Schule eben noch immer nicht aufgegeben, wie man hört.

Das Vorprogramm bestreitet der Kanadier Mark Berube, ein Folk-verwurzelter, dem Jazz gegenüber aufgeschlossener Musiker, der u.a. in der Schweizerin Sophie Hunger eine Gleichgesinnte gefunden hat – im Studio für „The Danger Of Light“ und auf den Bühnen.

Donnerstag, 19.30 Uhr, Konzertplatz Weißer Hirsch. Vorprogramm: Mark Berube

Von Andreas Körner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr