Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Damaskuszimmer des Dresdner Völkerkundemuseums erstmals dauerhaft zu sehen

Damaskuszimmer des Dresdner Völkerkundemuseums erstmals dauerhaft zu sehen

Das Dresdner Völkerkundemuseum stellt seine kostbare Wand- und Deckenvertäfelung aus einem Damaszener Wohnhaus erstmals dauerhaft aus. Das über Jahrzehnte im Depot verborgene und nahezu vollständig erhaltene Damaskuszimmer ist ein weltweit seltenes Beispiel osmanischer Innenarchitektur.

Voriger Artikel
Söhne Mannheims begeistern Dresdner auch ohne Xavier Naidoo
Nächster Artikel
Eine Aufrechte und Kraftvolle der Tanzmoderne: Vor 100 Jahren wurde in Dresden Marianne Vogelsang geboren

Blick in das Dresdner Damaskuszimmer am im Japanischen Palais, dem Museum für Völkerkunde Dresden. (

Quelle: Oliver Killig)

Der „Schatz“ der Sammlung werde seit 17 Jahren auch mit Hilfe von Sponsoren aufwendig restauriert - und künftig weiter, sagte Museumsdirektor Claus Deimel am Donnerstag.

php8837ff3a6d201102261302.jpg

Schautafeln illustrieren die Geschichte des Damaskuszimmers.

Zur Bildergalerie

Neben der prächtig bemalten und mit diversen Metallen verzierten Ausstattung eines Empfangszimmers aus dem 19. Jahrhundert sind Wohntextilien aus dem Orient zu sehen. Die Präsentation sei der erste Schritt zur Rückkehr einer Dauerausstellung ins Japanische Palais. Im Herbst 2013 soll ein weiterer Teil der Sammlung eröffnet werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr