Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Choreographisches Objekt von William Forsythe im Dresdner Albertinum

Choreographisches Objekt von William Forsythe im Dresdner Albertinum

US-Choreograph William Forsythe ist unter die bildenden Künstler gegangen. Begleitend zur Sonderschau „ Die Erschütterung der Sinne“ im Dresdner Albertinum habe er ein „choreographisches Objekt“ geschaffen, teilten die Staatlichen Kunstsammlungen am Mittwoch mit.

Voriger Artikel
Die Premiere "2 Genies am Rande des Wahnsinns" vereint in der Dresdner Comödie zwei bekannte Namen
Nächster Artikel
Premiere "La juive" (Die Jüdin) in der Semperoper - Interview mit Regisseur Sergio Morabito

Choreograph William Forsythe zeigt ein „choreographisches Objekt“ im Dresdner Albertinum.

Quelle: Dominik Brüggemann

Die neun Betonsockel mit je einem Staubwedel aus Straußenfedern stehen im Lichthof. Besucher sollen die Staubwedel aus der Verankerung nehmen und mit ausgestrecktem Arm in Ruhe vor sich halten. Die vom eigenen Herzschlag ausgelöste Erschütterung breite sich dann als minimale Schwingung über Arm und Hand bis in die Federspitzen aus, hieß es.

„Towards the diagnostic gaze“ ist Auftakt der 2012 vereinbarten langfristigen Kooperation von Forsythe mit den Kunstsammlungen im Bereich Performance und Tanz sowie Raum- und Bewegungsstudien. Forsythe zählt zu den bedeutendsten Choreographen des Modernen Tanzes. Seine Truppe wird seit 2005 von Sachsen, Hessen, Dresden und Frankfurt am Main getragen. Sie gibt Vorstellungen im Bockenheimer Depot (Frankfurt) und im Dresdner Festspielhaus Hellerau, das vor dem Ersten Weltkrieg als Zentrum des modernen Tanzes in Deutschland galt. Dazu kommen Gastspiele in aller Welt.

Simona Block, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr