Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Cassandra Steen wird Stargast beim Dresdner Stadtfest

Cassandra Steen wird Stargast beim Dresdner Stadtfest

Dresden. Die Vorbereitungen für das diesjährige Dresdner Stadtfest sind so gut wie abgeschlossen. Am Mittwoch haben die Veranstalter Klaus-Dieter Lindeck und Bernd Aust erstmals detaillierte Einblicke in das Programm des mit bis zu 500.000 Besuchern größten Volksfestes in den neuen Bundesländern gegeben.

Es wird am 19. August um 19 Uhr von der Hauptbühne auf dem Theaterplatz aus offiziell eröffnet. Die Neue Elbland-Philharmonie aus Riesa gibt anschließend ein Konzert in großer sinfonischer Besetzung, bei dem bekannte Melodien aus Musicals und Filmen erklingen. Das Motto bis zum Sonntagabend lautet „Bewegung und Begegnung an der Elbe".

„Mit den Künstlern, die wir engagieren konnten, möchten wir jedem einzelnen Besucher etwas für seinen Geschmack bieten: Klassik, Rock, Schlager oder elektronische Musik", verspricht Aust. Höhepunkte seien die Auftritte des Rocksängers Axel Bosse und der ehemaligen Frontfrau von „Glashaus", Cassandra Steen. Auch regionale Künstler konnten verpflichtet werden, etwa „LiebesFräulein & Band" sowie „D.o.F." aus Dresden. „Diese hatten bei einem Voting im sozialen Netzwerk Facebook, das wir Anfang Juli starteten", die meisten Stimmen bekommen", erklärt Lindeck.

Besucher des Stadtfestes können insgesamt zehn verschiedene Plätze zum Feiern entdecken. Die Drewag gestaltet zum Beispiel am Königsufer unterhalb des Augustusgartens ein ganzes Areal unter dem Motto „...hier geht der Strom ab", auf dem tagsüber Familien sich spielerisch mit den Themen Strom, Gas, Wärme und Wasser beschäftigen können. Wem eher der Sinn danach steht, auf Schlittschuhen Pirouetten zu drehen, der sollte bei der extra für das Fest präparierten Sommereisbahn am Taschenbergpalais vorbeischauen. Ritterspiele und zünftige Gaumenfreuden erwarten einen dagegen im barocken Lustlager in Höhe des Bellevue-Hotels.

Auch ein Plausch mit dem Landesvater höchstpersönlich ist möglich, denn am Stadtfestsonnabend öffnet wieder das „Gläserne Regierungsviertel". Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) und viele seiner Kabinettskollegen bitten um 11 Uhr zum Frühschoppen in die Staatskanzlei, im Anschluss kann man an Führungen durch die Regierungsgebäude teilnehmen. Oder aber Sie stürzen sich gleich ins Getümmel am Terrassenufer, wo das traditionelle Dampfschiff-Fest steigt.

Die Stadtfestmacher denken nicht zuletzt an die jüngsten Dresdner. So soll erstmals eine große Babyparade stattfinden. Treff ist am Sonntag um 11 Uhr am Goldenen Reiter. So viele Kinder wie möglich, die zwischen dem Stadtfest 2010 und dem diesjährigen das Licht der Welt erblickt haben, sollen die Parade mit ihren Eltern und Geschwistern mit Leben und Geschrei erfüllen.

Christoph Stephan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr