Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Blick nach Osten: Staatskapelle Dresden mit russischer Saison

Blick nach Osten: Staatskapelle Dresden mit russischer Saison

Die Sächsische Staatskapelle Dresden blickt nach Osten. In der kommenden Saison geben Werke und Künstler aus Russland den Ton an. Die Komponistin Sofia Gubaidulina trägt den Titel „Capell- Compositrice“ und ist damit genau wie der Geiger Gidon Kremer („Capell-Virtuos“) eine Spielzeit lang Ehrengast des Orchesters.

Voriger Artikel
Erstmals wieder Dresdner Palucca-Schüler bei Tänzernachwuchswettbewerb
Nächster Artikel
Erst designiert, dann geschasst: Serge Dorny zeichnet im Interview noch einmal seine Sicht auf die Semperoper Dresden

Der Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle, Christian Thielemann.

Quelle: dpa

Zudem reisen die Musiker nach Moskau. Chefdirigent Christian Thielemann wollte das Engagement am Dienstag angesichts aktueller Spannungen zwischen dem Westen und Russland nicht politisch bewerten. Allerdings räumte er ein, gerade in einer solchen Situation „gute Musik“ machen zu wollen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr