Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Biennale Tanzausbildung wird in Dresden international

Biennale Tanzausbildung wird in Dresden international

Dresden tanzt: Vom 15. bis zum 23. Februar ist die Elbestadt Gastgeber für junge Tänzer und Tanzpädagogen aus aller Welt. Denn zum ersten Mal nehmen an der Biennale Tanzausbildung ausländische Institutionen teil, so die Academy of Russian Ballet St.

Voriger Artikel
Veränderung in der Chefetage der Comödie Dresden
Nächster Artikel
Die ukrainische Pianistin Valentina Lisitsa debütiert in Dresden und spricht über ihren YouTube-Erfolg

Zum ersten Mal nehmen an der Biennale Tanzausbildung ausländische Institutionen teil.

Quelle: Volkmar Heinz

Petersburg, die Houston Ballet Academy und der National Ballet School Toronto, wie die Palucca Hochschule für Tanz am Donnerstag in Dresden mitteilte. „Was ich heute in der Tanzausbildung noch immer zu oft vorfinde, ist ein Nebeneinander von Ausbildungs- und Berufswelt anstelle eines Miteinanders“, sagte Palucca-Rektor Jason Beechey. Hierin liege eine Gefahr - sowohl für die professionelle Ausbildung und die Compagnien als auch für die Tanzausbildung selbst.

Beechey, der zur Biennale als künstlerischer Leiter Verantwortung trägt, stellt vor allem den Praxisbezug in den Mittelpunkt. Dabei gehe es unter anderem um die Frage, ob die Hochschulen bedarfsgerecht ausbilden und welche Art von Tänzern tatsächlich benötigt werden. Neben Workshops, gemeinsamem Training und einem zweitägigen Symposium sind auch Veranstaltungen für Publikum geplant. Die Biennale möchte zugleich über den Stand der Tanzausbildung in Deutschland informieren und Einblicke in die Entwicklung dieser Sparte vermitteln. Namhafte Choreografen wie Sasha Waltz, Marguerite Donlon und William Forsythe werden in Dresden Workshops leiten.

Teilnehmer der Biennale sind Studierende aller staatlichen deutschen Ausbildungsinstitute. Die Veranstaltung findet zum vierten Mal statt. Die Premiere erfolgte 2008 in Berlin. Zwei Jahre später war Essen Gastgeber, 2012 folgte Frankfurt am Main. Nach Dresden will sich die Szene 2016 in Köln zur 5. Biennale treffen.

dpa/sn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr