Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Google+
Ballett in der Auto-Manufaktur - Uraufführung in Dresden

Ballett in der Auto-Manufaktur - Uraufführung in Dresden

Jede Menge PS Backstage und viel Energie auf der Bühne: Junge Choreographen und Tänzer der Semperoper haben am Samstagabend die Gläserne Manufaktur von Volkswagen zu einem Musentempel gemacht und mit tänzerischen Miniaturen begeistert.

Voriger Artikel
Lessing-Preis wird an Stuttgarter Regisseur Lösch übergeben
Nächster Artikel
Zeitgeschichte auf der Bühne: „Der geteilte Himmel“ in Dresden

Die Tänzerinnen Sonia Vinograd, Gina Scott und Yuki Ogasawara von der Dresdner Semperoper tanzen die Choreografie „Zeitgeist“ von Zarina Stahnke bei der Premiere „Junge Choreografen“ in der Gläsernen VW-Manufaktur in Dresden.

Quelle: Semperoper Ian Whalendpa

Dabei erwies sich die futuristische Architektur des Gebäudes als ideale Kulisse für die Stücke. Getanzt wurde nicht nur auf dem Parkett im höhergelegten Foyer, sondern auch auf Treppen und Balkonen, einem Podium sowie in einem gläsernen Konferenzraum in luftiger Höhe.

Das Spektrum der sieben dargebotenen Choreografien, die allesamt von Tänzerinnen und Tänzern des Semperoper Balletts stammten, umfasste nicht nur die gesamte Bandbreite menschlicher Gefühle und Daseinsformen vom Traum über Gewalt bis hin zu romantischer Liebe. Vielmehr wurden auch ganz unterschiedliche choreografische Handschriften deutlich. Mit der Reihe „Junge Choreografen“ gibt die Semperoper ihren Tänzern die Chance, eigene Kreationen vorzustellen. Erstmals waren sie dabei in der Gläsernen VW-Manufaktur zu Gast.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr