Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bachfest in Dresden richtet Börse für Auftritte ein

Neues Projekt Bachfest in Dresden richtet Börse für Auftritte ein

Johann Sebastian Bach (1685-1750) steht weiter hoch im Kurs: Das „Bachfest Dresden“ (23. September - 3. Oktober) richtet folgerichtig eine „Bachbörse“ ein. Dort können sich Musiker vom Studenten bis zum internationalen Star für einen Auftritt anmelden.

Voriger Artikel
Die Ostdeutsche Sparkassenstiftung feiert in Leipzig ihren 20.
Nächster Artikel
Olaf Schubert zu Gast in der Semperoper

Die Frauenkirche, wo Bach einst an der Orgel saß, ist einer der Schauplätze des Musikfestes.

Quelle: dpa

Dresden. Johann Sebastian Bach (1685-1750) steht weiter hoch im Kurs: Das „Bachfest Dresden“ (23. September - 3. Oktober) richtet folgerichtig eine „Bachbörse“ ein. Dort können sich Musiker vom Studenten bis zum internationalen Star für einen Auftritt anmelden, den dann Firmen, Privatpersonen, Altersheime oder auch Kindergärten buchen können, teilten die Organisatoren am Dienstag mit: „Professionalität und die Lust, sich auf dieses ungewöhnliche Format einzulassen, sind die einzigen Voraussetzungen. Das Honorar bestimmen die Musiker selbst. Es wird direkt von den Gastgebern ausgezahlt.“ Ab 18. Juli soll die Börse im Internet freigeschaltet sein. Neben Solisten können sich auch Ensembles einbringen.

Ausrichter des „Bachfestes Dresden“ ist die Neue Bachgesellschaft. Sie vergibt das Festival jedes Jahr an eine andere Stadt. In diesem Jahr umfasst das Programm etwa 70 Aufführungen. Dresden hatte sich im Zusammenhang mit der 800-Jahr-Feier des Kreuzchores beworben. Später erwog die Stadt, das Festival aus finanziellen Gründen abzusagen. Dagegen formierte sich aber Widerstand.

Mit einem neuen Konzept wurde es doch noch möglich. Institutionen wie die Dresdner Philharmonie oder die Stiftung Frauenkirche bringen sich mit ihren Möglichkeiten ein. Bach wird bei dem Festival auch vertanzt und verjazzt. Die Frauenkirche, wo Bach einst an der Orgel saß, ist einer der Schauplätze des Musikfestes.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr