Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regen

Navigation:
Google+
Ausstellung mit Arbeiten zu Rose Ausländers Gedichten in der Dresdner Dreikönigskirche

Ausstellung mit Arbeiten zu Rose Ausländers Gedichten in der Dresdner Dreikönigskirche

Zehn Künstlerinnen aus Dresden und der Region zeigen in der Dresdner Dreikönigskirche neue Arbeiten zu Gedichten von Rose Ausländer (1901-1988). Die Ausstellung des evangelischen Kunstdienstes trägt den Titel "Ich höre das Herz des Oleanders" - eine Gedichtzeile von Rose Ausländer - und ist bis 10. Juni zu sehen.

Voriger Artikel
Dresdner Schauspielhaus wird 100 - Premierenflut zum Jubiläum
Nächster Artikel
Bisher 20.500 Besucher bei Dresdner Gerhard-Richter-Ausstellung „Atlas“ im Lipsiusbau

Diese Collage von Heike Herzog trägt den Titel "Augenblick".

Quelle: Dietrich Flechtner

Es handelt sich um Malerei, Collagen und Skulpturen. Verteilt sind die Arbeiten über zwei Etagen: Im Foyer, im Treppenaufgang und im Speisesaal im 1. Obergeschoss. Dem Betrachter bieten sich Werke in ganz verschiedenen Handschriften dar: zarte Aquarelle, Frauenporträts in abgestuften Grautönen, Fabelwesen auf dunklem Hintergrund, Kompositionen aus leuchtenden Farben, wie zersplittert wirkende Collagen aus Fotografien, Materialmontagen aus Metall, Holz, Glas oder Skulpturen aus rauhem Sandstein.

Sie illustrieren die Gedichte nicht, sondern entwickeln aus den Versen eigenständige Bildassoziationen. Darin finden sich Poesie, Leidenschaft, Sinnlichkeit und Vielschichtigkeit von Rose Ausländers Versen. Auf einigen Bildern kann man Gedichte oder Fragmente daraus lesen. Unter jeder Arbeit ist eine Nummer angegeben. Sie bezeichnet das Gedicht, auf das sie sich bezieht. Das kann der Betrachter in einem Heft nachlesen, das in der Ausstellung ausliegt.

Rose Ausländer wuchs als deutschsprachige Jüdin in Czernowitz auf, der Hauptstadt der Bukowina. Das Nebeneinander von deutscher, jiddischer, rumänischer und ukrainischer Sprache dort prägte ihre Dichtung. gä

Dreikönigskirche Dresden, Hauptstr. 23, bis 10. Juni, geöffnet Mo-Fr 9 bis 18 Uhr, Sa 10 bis 18 Uhr, So 10 bis 16 Uhr

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 21.04.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr