Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Auf den letzten Drücker: Finanzierung für den Dresdner Palaissommer steht

Auf den letzten Drücker: Finanzierung für den Dresdner Palaissommer steht

Die Freunde des Dresdner Palaissommers können das Zittern einstellen: Die Veranstaltung vor dem Japanischen Palais findet wie geplant vom 1. bis zum 24. August statt – mit einem vollständigen Programm.

Voriger Artikel
Lineaturen in Graphit und Stroh - Doppelausstellung mit Karl-Heinz Adler und Olaf Holzapfel in Dresden
Nächster Artikel
"Das Monster hat sich prächtig entwickelt" - Die Broilers im Interview

Konzentration und Entspannnung bieten die Yogastunden im Rahmen des Palais Sommer.

Quelle: Tanja Tröger

Das war lange nicht sicher. Da der Hauptsponsor, die Budweiser Brauerei, absprang, hatten die ehrenamtlich engagierten Veranstalter zunächst nicht ausreichend Geld zur Verfügung, um das geplante Programm auf die Beine zu stellen (DNN berichteten). Abhilfe schuf eine Crowdfunding-Kampagne auf der Internetplattform Startnext. 36 000 Euro wollten die Organisatoren von Unterstützern einsammeln – am Ende purzelten sogar rund 3000 Euro mehr in das Säckelchen der Kulturtreibenden.

„Die Kampagne war ein voller Erfolg. Wir werden diesen Ansatz auch im kommenden Jahr verfolgen und gehen davon aus, dass das bürgerschaftliche Engagement noch wachsen wird“, kündigt Geschäftsführer Jörg Polenz eine Fortsetzung an. Doch da die Macher des Palaissommers sich prinzipiell nicht aus staatlichen oder stiftungsfinanzierten Fördertöpfen bedienen wollen, um unabhängig zu bleiben, werden noch weitere Geldquellen erschlossen.

php8bd04380f8201208081634.jpg

Im Rahmen des Palais Sommer bieten die Yoga-Lehrerinnen Barb Weymann und Elke Rudolph Übungssessions im Freien an.

Zur Bildergalerie

Im Hilton sind derzeit zahlreiche Arbeiten der Plein-Air-Malereien (Freiluftmalerei) der vergangenen Jahre ausgestellt und sollen in zahlungskräftigen Touristen Käufer finden – bisher mit wenig Erfolg. Dabei sind unter den Werken einige Meisterstücke unter anderem von georgischen Künstlern, die der Künstler Aleko Adamia alljährlich zum Palaissommer lockt. „Es gibt bereits Interessenten, aber noch keinen Abschluss“, sagt Polenz. Gesucht wird auch noch ein Stifter des mit 6000 Euro dotierten Canalettopreises, der allerdings erst am 23. August für die eindrucksvollsten Werke des diesjährigen Plein Airs verliehen wird.

Trotz alledem hat der Palaissommer auf einmal mehr Geld zur Verfügung als ursprünglich benötigt. Die Mittel kommen nun den ruhebedürftigen Festivalbesuchern und Sonnenanbetern zugute: „Es werden neue Liegestühle angeschafft. Die alten stammten von unserem ehemaligen Sponsor“, erklärt Festival-Sprecherin Carolin Schneider und fügt hinzu, „viel wichtiger ist allerdings, dass wir nun endlich unser Programm veröffentlichen konnten“.

Und das hat es in sich: Fast 60 verschiedene Veranstaltungen locken für drei Wochen an die Elbe. Mit Klavierkonzerten internationaler, hochkarätiger Musiker, Hörspielnächten, Yoga- und Lindy Hop Kursen, einem Marionettentheater, der Plein-Air-Malerei und vielem mehr deckt der Palaissommer fast die gesamte kulturelle Bandbreite ab. Das Festivalprogramm kann auf der offiziellen Homepage eingesehen werden. Die Teilnahme ist, wie schon in den vergangenen fünf Jahren, frei.

Hauke Heuer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr