Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Architektentag in Dresden - Chipperfield erhält Preis für das Neue Museum Berlin

Architektentag in Dresden - Chipperfield erhält Preis für das Neue Museum Berlin

Das Votum ist deutlich: Die schönsten Bauten Deutschlands entstehen vor allem im „Südring" von Baden-Württemberg und Bayern sowie in Hamburg, Frankfurt, Berlin, Dresden und Leipzig.

Voriger Artikel
Comedian Olaf Schubert geht mit seinem Krippenspiel auf Tour
Nächster Artikel
Hunderte bei Autogrammstunde mit Peter Maffay in Dresden

David Chipperfield erhält in Dresden den Deutschen Architekturpreis.

Quelle: dpa

Zumindest gewannen Bauvorhaben aus diesen Gefilden in den vergangenen Jahren den Wettbewerb des Deutschen Architekturmuseums (DAM) in Frankfurt am Main. Momentan zeigt das DAM „Die schönsten Bauten 2010" im überdachten Hof des Dresdner Residenzschlosses, der selbst zu den Preisträgern zählt. Die Schau gehört zum Rahmenprogramm des Deutschen Architektentages an diesem Freitag in Dresden. Dann wird die Barockstadt zum Mekka der modernen Baumeister.

Bereits am Donnerstagabend erhält ein Team um den britischen Star-Architekten David Chipperfield den Deutschen Architekturpreis. Die mit 30.000 Euro dotierte Ehrung wird für den Wiederaufbau des Neuen Museums Berlin vergeben. Die Verleihung erfolgt im Albertinum, das die Jury in die engere Wahl für den renommierten Preis zog. Das Neue Museum führt auch die Liste der vom DAM ausgewählten Bauten des Jahres 2010 an. Chipperfields Büro hatte das Museum gemeinsam mit dem Berliner Architekten Julian Harrap gestaltet. Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU), der den Architekturpreis in Dresden überreicht, sieht im Neuen Museum die „Perle in der Krone der Museumsinsel".

phpQ8Qrwi20110125151733.jpg

Nach Angaben der Bundesarchitektenkammer haben sich für das Branchentreffen am Freitag im Deutschen Hygiene-Museum mehr als 500 Teilnehmer angesagt. Ein paar Kilometer Luftlinie entfernt wird parallel zum Architektentag ein preisverdächtiger Bau eingeweiht - das Militärhistorische Museum der Bundeswehr nach einem Entwurf von US-Stararchitekt Daniel Libeskind. Politische Fragen stehen aber auch beim Architektentreffen auf der Tagesordnung. So wollen die Experten beispielsweise über Bürgerbeteiligung am Bauen und öffentlichen Protest gegen Projekte debattieren. Als Prototyp gilt den Architekten dabei das umstrittene Bahnvorhaben Stuttgart 21.

Der Deutsche Architektentag findet in dieser Form erstmals nach 10 Jahren wieder statt. 2001 hatte sich der Berufsstand in Leipzig unter dem Motto „Landschaften im Wandel" versammelt. Diesmal heißt es „Verantwortung gestalten". Es gehe darum, wie sich Architekten in der Gesellschaft „verorten" und die Herausforderung von Zukunftsfragen wie Klimawandel und Energieversorgung annehmen, hieß es. In der Geschichte hätten Baumeister oft zur Avantgarde der Gesellschaft gehört. Heute stelle sich auch die Frage, wie sie ihre besonderen Kompetenzen als Planer für das Allgemeinwohl einbringen können.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr