Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Amalaya bringen die arabisch-jüdische Musiktradition ins Societaetstheater

Mediterrane Sommerfrische Amalaya bringen die arabisch-jüdische Musiktradition ins Societaetstheater

Das Ensemble Amalaya schöpft in seinem Programm „Mediterráneo“ aus der arabisch-jüdischen Musiktradition Spaniens und der klassischen Flamenco-Musik. Am Donnerstag spielen sie live im Societaetstheater.

 Amalaya
 

Quelle: PR

Dresden. Sowohl die Kultur als auch die musikalischen Traditionen des Mittelmeerraumes  und die damit verbundenen Assoziationen sind vielschichtig. Sie reichen von der arabischen Vorherrschaft in Andalusien, dem Mittelmeer als Sehnsuchtsort mediterraner Sommerfrische bis hin zu der gegenwärtigen Flüchtlingstragödie. Auch die arabischen Anrainerstaaten des Mittelmeers haben ihre Spuren hinterlassen  und vor allem die Musik der Region ganz entscheidend geprägt.
Das Ensemble Amalaya schöpft in seinem Programm „Mediterráneo“ gleichermaßen aus der arabisch-jüdischen Musiktradition Spaniens und der klassischen Flamenco-Musik. Amalaya ist ein Zusammenschluss aus dem Leipziger Duo Salvatierra und den zwei Dresdner Musikern von Azulão. Argentinische Folklore trifft hierbei auf Tango Bolero und Fado. Leandro Salvatierra, der hauptsächlich an der Gitarre und der türkischen Langhalslaute Baglama zu hören ist, wuchs in Argentinien auf. Vor sieben Jahren zog es ihn nach Andalusien. Wegen Luise Rauer, die bei Amalaya für den Gesang verantwortlich ist, landete er schließlich in Deutschland – beide eint die Liebe zur Folklore-Musik.
Wenn Fabian Klentzke  nicht gerade auf dem Chalumeau spielt, einem Vorläufer der Klarinette, tritt er hauptsächlich als Pianist in der Tango-Szene auf. Er arbeitet eng mit dem mehrsprachigen Sänger Antonio Morejón Caraballo aus Dresden zusammen, der sich seit einigen Jahren den Liedtraditionen Südeuropas und Lateinamerikas widmet.  Gemeinsam bilden sie das Duo Azulão, das die Leidenschaft zur sefardischen Musik verbindet. Morgen ist das vierköpfige Ensemble mit seinem Programm Mediterráneo live im Societaetstheater zu erleben. Unterstützt werden sie von dem Arabisten Arne Tischner an der Flamenco-Gitarre, von Joseph Augstern als Perkussionist für orientalische und lateinamerikanische Musik und von Thabet Azzawi aus Syrien an der Oud.
Donnerstag, 20 Uhr, Societaetstheater (Gutmann-Saal), Beginn ist ,  Karten 16, ermäßigt 12 Euro unter Tel. 8036810 oder per E-Mail an Bestellung@societaetstheater.de. Schüler und Studenten zahlen 6,50 Euro.

Von jw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr