Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
8. Benefizkonzert des „Sonnenstrahl e.V. Dresden“

Junge Menschen musizieren 8. Benefizkonzert des „Sonnenstrahl e.V. Dresden“

180 Kinder und Jugendliche haben in der Kreuzkirche für ihre an Krebs erkrankten Altersgenossen musiziert. Sie gestalteten das nunmehr 18. Benefizkonzert des „Sonnenstrahl e.V. Dresden“, der den Erlös des Abends für die kontinuierliche Betreuung krebskranker Kinder und Jugendlicher und ihrer Familien verwenden will.

Voriger Artikel
„Mesopotamia Symphony“ von Fazıl Say mit der Dresdner Philharmonie
Nächster Artikel
Internationales Kurzfilmfestival beginnt in Dresden

Die Geigerinnen Thea Müller und Charlotte Herold, das Junge Kammerorchester des Landesgymnasiums für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden und verschiedene Chöre gestalteten das Benefizkonzert 2016 des Sonnenstrahl e.V. in der Dresdner Kreuzkirche.

Quelle: Matthias Ander

Dresden. 180 Kinder und Jugendliche musizierten am Freitagabend in der Kreuzkirche für ihre an Krebs erkrankten Altersgenossen. Sie gestalteten das nunmehr 18. Benefizkonzert des „Sonnenstrahl e.V. Dresden“, der den Erlös des Abends für die kontinuierliche Betreuung krebskranker Kinder und Jugendlicher und ihrer Familien verwenden will. Mit dem Knabenchor Dresden, dem Philharmonischen Kinderchor Dresden und dem Mädchenchor „Cantemus“ des Lessing-Gymnasiums Hoyerswerda begeisterten drei renommierte sächsische Chöre das Publikum. Es spielte das Junge Kammerorchester des Landesgymnasiums für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden unter Leitung von Sebastian Dietrich. Die Schüler haben bislang alle 18 Benefizkonzerte begleitet. Mit Jonas Krause an der Trompete und dem Geigenduo Thea Müller und Charlotte Herold waren drei Schüler des Gymnasiums als Solisten zu erleben. Besonders emotionaler Höhepunkt war das Hereintragen einer brennenden Kerze zum Gedenken an all jene, die den Kampf gegen den Krebs verloren haben. Dieser Moment wurde durch die beiden jungen Violinistinnen einfühlsam begleitet und verdeutlichte auf bewegende Weise, dass jeder Konzertbesucher mit dem Kauf seiner Karte dazu beiträgt, dass die jungen Patienten und ihre Familien in ihrer schweren Zeit unterstützt werden können.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr