Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
42 Bands treten in diesem Jahr beim Dresdner Dixieland auf – Smartphone-App informiert über Konzerte

42 Bands treten in diesem Jahr beim Dresdner Dixieland auf – Smartphone-App informiert über Konzerte

Das diesjährige Dixielandfestival wirft seine Schatten voraus. Bereits zum 43. Mal öffnet es in diesem Jahr seine Pforten. An 27 Spielorten werden vom 12. bis zum 19. Mai Swing- und Bluesklänge von 42 Bands und Solisten zu hören sein, teilten die Organisatoren am Mittwoch der Öffentlichkeit mit.

Voriger Artikel
Dresdner Schauspielhaus zeigt Tuymans-Kunst für die Ewigkeit
Nächster Artikel
Drei bekannte Herren aus Dresden stellen den neuen Chemnitzer Spielplan vor

Bei der alljährlichen Parade der Jazzer in der Dresdner Innenstadt säumten im vergangenen Jahr wieder Zehntausende Schaulustige die Straßen.

Quelle: Franziska Schmieder

Unter anderem ist die international gefeierte Sängerin Harriet Lewis aus den USA sowie die Barrelhouse Jazzband aus Frankfurt am Main zu Gast, die ihr 60. Jubiläum feiert.

Anders als ursprünglich angekündigt werden allerdings keine Dixie-Klänge in der Centrum-Galerie zu hören sein. „Durch die Bauarbeiten in dem Einkaufszentrum war es nicht möglich, den Termin zu halten. Aus diesem Grund haben wir im QF an der Frauenkirche angefragt“, sagt Festivalleiter Joachim Schlese. Und dort seien sofort alle begeistert gewesen. „Herr Prisco hat gesagt 'Herzlich Willkommen'“, so Schlese. Entscheidend ist dieser Wechsel allerdings nicht, denn die Hauptspielstätte, die früher im Kulturpalast war, ist im Alten Schlachthof.

Ein neuer Ort für Dixieland-Erlebnisse ist in diesem Jahr zudem eine Straßenbahn der Dresdner Verkehrsbetriebe. Am 17. Mai wird die „Dixie-Tram“ zweimal durch die Stadt fahren. Höhepunkt des Festes, das ab sofort ein runderneuertes Maskottchen hat, ist auch bei der 43. Ausgabe die große Dixielandparade am 19. Mai.

Sie führt erneut über das Terrassenufer, den Theater-, Post- und Dippoldiswalder Platz bis hin zur Reitbahnstraße. Wer zwischendurch den Überblick über die zahlreichen Veranstaltungen nicht verlieren möchte, kann sie zusätzlich zum Programmheft erstmals per Smartphone-App abrufen. Für Handys mit Android-System ist sie im App-Store von Google-Play schon verfügbar. Noch diese Woche soll auch eine Version für Apple im Internet erhältlich sein.

STH

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr