Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
40 Produktionen in zehn Tagen - Tanzwochechef will mehr Humor

40 Produktionen in zehn Tagen - Tanzwochechef will mehr Humor

Die Tanzwoche Dresden will sich verstärkt als Labor für neue Wege in der internationalen Tanzszene profilieren. Dafür sollen bei der am 19. April beginnenden 22. Ausgabe des Festivals beispielhaft die Aufführung vorwiegend nonverbaler Stücke und sogenannter Miniaturen stehen, wie Organisator D.

Voriger Artikel
Semperoper-Chefdramaturgin verlässt Dresden
Nächster Artikel
Dresdner Staatsschauspiel thematisiert Stasi-Vergangenheit

(Symbolbild)

Quelle: dpa

G. J. Skowronek am Mittwoch der Nachrichtenagentur dapd sagte.

Präsentiert würden mehr als 40 künstlerische Produktionen. Das Finale wurde auf den Welttag des Tanzes am 29. April gelegt.Zugleich kündigte Skowronek „mehr Pfiff“ für das Treffen an. „Was ich in unserem Tanzschaffen über weite Strecken vermisse, und vermutlich auch unser Publikum, ist intelligenter Humor. Das ist die Richtung, die ich mit diesem Festival einschlagen möchte.“ Ihm gehe es um Tanzen, Lust an Bewegung und Handwerk, Inspiration und „Qualität ohne Plattitüde“. Den Plan, die Tanzwoche auf sieben Tage zu verkürzen, habe er allerdings aufgegeben. Leider weggefallen wären Produktionen für Kinder im Theater Junge Generation und die Partnerschaft mit dem Kulturhaus Scheune.

Das Festival ist zeitlich erneut in einen Prolog, eine Kernwoche und einen „Nachschlag“ gegliedert.Zwtl.: Künstler aus ganz Deutschland und ÜberseeEingeladen wurden den Angaben zufolge unter anderen Künstler aus Tschechien, Israel und der Schweiz. Zu den Gästen aus Deutschland zählen Gruppen aus Leipzig, Berlin, Plauen und Zwickau. Vertreten sind auch zahlreiche Protagonisten aus der freien Tanz-Szene der Gastgeberstadt. Die eigentliche Eröffnungsgala im Kleinen Haus des Staatsschauspiels (22. April) bestreiten Companien verschiedener Theater, darunter aus Schwerin, Chemnitz, Görlitz und von den Landesbühnen Sachsen in Radebeul. Begleitet wird die Woche von der Fotoausstellung „Spiegel“ des Tänzers und Fotografen Ian Whalen. Darüber hinaus widmen sich Vorträge legendären Namen der Tanzgeschichte wie Rudolf Nurejew (1938 - 1993). Das Theaterstück „Leichen spiele ich besonders gern“ erinnert in einer Premiere an die im Expressionismus verankerte Darstellerin Valeska Gert (1892 - 1976).Die zehntägige Tanzwoche ist eine Veranstaltung des Vereins zur Förderung der Tanzbühne Dresden.

Unterstützer sind die Stadt Dresden, die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen sowie der sächsische Landesverband des Deutschen Bühnenvereins. Als Spielstätten dienen unter anderem das Societaetstheater und das Projekttheater im Szeneviertel Neustadt.Dresden gilt neben Berlin als Zentrum der ostdeutschen Tanzszene. Anfang Mai werden dort nach Abschluss der 22. Tanzwoche die Fachtage Tanz und die Tanzplattform Sachsen ausgerichtet. Die Stadt ist darüber hinaus Standort der Palucca Hochschule für Tanz, deren Wurzeln bis ins Jahr 1925 reichen. Namensgeberin Gret Palucca (1901-1993) war in den 1920er Jahren eine der führenden Ausdruckstänzerinnen.

dapd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr