Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
250 Teilnehmer demonstrieren in Dresden gegen Gebührenerhöhung der Gema

250 Teilnehmer demonstrieren in Dresden gegen Gebührenerhöhung der Gema

Clubbetreiber und Musikfans haben am Donnerstagnachmittag mobil gemacht und in der Dresdner Neustadt gegen die geplante Gebührenerhörung der Gema demonstriert. Etwa 250 Demonstranten nahmen nach Polizeiangaben an der Kundgebung teil, die um 13 Uhr am Alaunplatz begann und sich über die Stationen Alaunstraße, Katharinenstraße, Königsbrücker Straße bis zur Glacisstraße bewegte, wo gegen 14.30 Uhr vor der Geschäftsstelle des „Sächsischen Städte- und Gemeindetages“ ein Forderungskatalog übergeben wurde.

Voriger Artikel
Komponist, Weltbürger, Revolutionär: Vor 50 Jahren starb Hanns Eisler
Nächster Artikel
Thomas Rosenlöchers neuer Gedichtband "Hirngefunkel"
Quelle: Stephan Hönigschmid

„Wir fordern eine Rücknahme der für April geplanten Tariferhöhung. Die Gema sollte an den Verhandlungstisch zurückkehren“, sagte Magnus Hecht vom Scheune e.V., der die Demo gemeinsam mit Stadtrat Torsten Schulze von den Grünen organisiert hat.

php98521e4e41201209061530.jpg

Etwa 250 Teilnehmer besuchten am Donnerstag in der Dresdner Neustadt einen Protestmarsch gegen die geplante Gebührenerhöhung der Gema.

Zur Bildergalerie

Die Verwertungsgesellschaft Gema, an die jeder eine Gebühr zahlen muss, der öffentlich urheberrechtlich geschützten Musik aufführt, plant die bisher elf Tarife für Veranstalter und Clubbesitzer auf nur noch zwei zu vereinfachen. Sie sollen in Zukunft anhand der Größe des Veranstaltungsortes und des Eintrittspreises berechnet werden. Dadurch ergeben sich für einige Clubbesitzer jedoch Gebührenerhöhungen von bis zu 2000 Prozent. Die Teilnehmer der Demonstration befürchten in der Folge ein massives Clubsterben in Dresden sowie eine geringere musikalische Vielfalt.

Kundgebungen gegen die Gema-Pläne gab es unter anderem auch in Berlin, München, Stuttgart und Leipzig.

Stephan Hönigschmid

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr