Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kultur News
Textile Kostbarkeiten und Schenkungen
Brigitte Bretschneider: Paradiesgarten, um 1957, Applikation, Stickerei.

Wir leben in einer rastlosen Zeit der Termine, in der Effizienz häufig unseren Alltag bestimmt. Da fällt das Arbeiten in Textil, das Sticken zumal, aus der Zeit. Stich für Stich will gesetzt sein in einer repetitiven, langsamen und detailgenauen Arbeitsweise, die technisches Können, Ruhe und Konzentration erfordert.

mehr
Musikalische Grüße aus China
Das Macao Youth Symphony Orchestra in Aktion.

Das Macao Youth Symphony Orchestra mit 70 jungen Musikerinnen und Musikern wurde vor 20 Jahren gegründet. Zu dieser Zeit war die Halbinsel Macao noch portugiesische Kolonie, erst seit 1999 gibt es die gut 50 Kilometer westlich von Hongkong gelegene Sonderverwaltungszone Macao der Volksrepublik China.

mehr
Nachrufe und Würdigung
Martin Roth

Der Tod des langjährigen Dresdner Museumschefs Martin Roth hat in Kultur und Politik für viel Bestürzung gesorgt. Postum gewürdigt wurde er unter anderen von seien ehemaligen Kollegen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und des Hygiene-Museums. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier kondolierte Roths Witwe. Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) nannte Roth einen der besten und einflussreichsten Museumsleiter der Welt.

mehr
Bunt zusammengewürfelt
Die bunt zusammengewürfelte Dresdner Band Sudfa interpretiert spanischen Flamenco neu.

Die bunt zusammengewürfelte Dresdner Band „Sudfa“ interpretiert spanischen Flamenco neu. Im Interview erzählt Bandmitglied Mohamed Alsuleiman über die Geschichte der Gruppe, die Kunst des Flamenco und seine heimlichen Träume.

mehr
Kunsthistoriker und Kulturmanager
Noch im Mai war Martin Roth auf der Biennale in Venedig, auch als Gast einer Party des Deutschen Pavillons.

Martin Roth ist tot. Der Ausstellungsmacher, dem der Ruf als begabter Fundraiser nacheilte, war der erste westdeutsche Kurator, der 1991 als Museumsleiter in den Osten ging: Er wurde Chef des Deutschen Hygiene-Museums Dresden. Von 2001 bis 2011 leitete als Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen eine ganz neue Phase der Außenwirkung ein.

mehr
Kaisermania 2017
Roland Kaiser am Freitag am Dresdner Elbufer.

Standesgemäß mit guter Laune und viel Elan eröffnete Dresdens erklärter Liebling, Schlagerikone Roland Kaiser, seine „Kaisermania 2017“ am Elbufer. Mit Feuerwerk und vielen Zugaben feierte der 65-Jährige am Freitag mit seinen Anhängern in und um das Festivalgelände eine große Party.

mehr
Cantaderas, Aguinaldos und anderes Liedgut
Demian Kappenstein ist am Dienstag einer der Protagonisten im Palais im Große Garten.

Am 5. September bringt das Cantaderas-Quartett in der vom Förderverein Palais Großer Garten veranstalteten und von den DNN präsentierten Reihe „Offenes Palais“ mittelalterliches Repertoire wie die berühmten „Cantigas de Santa Maria“ und „Cantigas de Amigo“ zur Aufführung.

mehr
Werke von neun Künstlern
Annedore Dietze: Letztes Aufgebot, 2011, Öl auf Leinwand.

Die Galerie Himmel hat sich in ihrer aktuellen Ausstellung des Themas „Schädel – Kopf – Mensch angenommen. Zu sehen sind Positionen von neun Künstlern, die Physisches und Psychisches in mehr oder weniger abstrahierten Positionen vereinen beziehungsweise in jeweils unterschiedlichen Graden betonen. Ergänzt wird die Gruppen-Ausstellung durch „Köpfe“ von der Hand Max Uhligs im Kabinett.

mehr
Älter als in echt
Conor Oberst

Das Konzert mit Conor Oberst darf ohne Mühe als ein Höhepunkt des popmusikalischen Clubsommers gelten. Der 37-Jährige aus Omaha/Nebraska kommt am Sonnabend mit Band und neuer CD namens „Salutations“ in den Beatpol nach Briesnitz.

mehr
Konzert in der Jungen Garde
Nach fast 50 Jahren Bühnenerfahrung versteht es Schockrock-Legende- und Erfinder Alice Cooper selbst in hohem Alter noch allzu exzellent, eine gruselige Bühnenshow perfekt zu inszenieren.

Eine Guillotine, ein geköpfter Sänger der einfach weiter singt, ein vier Meter großes Frankenstein-Monster und jede Menge Spaß mit der Peitsche – nach fast 50 Jahren Bühnenerfahrung versteht es Schockrock-Legende- und Erfinder Alice Cooper selbst in hohem Alter noch allzu exzellent, eine gruselige Bühnenshow perfekt zu inszenieren.

mehr
Der Welt entzogen
Andreas Küchler: Mischtechnik auf Papier, “Bilder vom Lande“ 63 x 49 cm, Entstehung: 1991/99

Andreas Küchler war ein stiller Poet, der unaufgeregt mit magischen Bildzeichen und einem schwermütigem Kolorit das Leben durchschaute, die Unwägbarkeiten, Unberechenbarkeiten und Unsicherheiten. Er kannte die damit verbundene Einsamkeit.

mehr
Ausstellung
„Taking a stand in Baton Rouge“: Iesha Evans (27) am 9. Juli 2016 bei einer Demonstration gegen Polizeigewalt in Baton Rouge, Louisiana, USA.

Nachrichtenfotos wohnt oft etwas sehr Postapokalyptisches inne. Das zeigt sich auch beim jährlichen Zusammenschnitt der zu den weltbesten Pressebildern gekürten Fotos. Sie vereinen Orte des Schreckens wie Mossul oder Lugansk und ästhetische Aufnahmen aus Sport und Natur. Bis 10. August sind die Fotos im Dresdner Hauptbahnhof zu sehen.

mehr

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr