Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Zentralrat der Juden unterstützt "Nazifrei"

Zentralrat der Juden unterstützt "Nazifrei"

Das Bündnis "Dresden Nazifrei" erhält weitere prominente Unterstützung für seine geplanten Blockaden gegen Neonazi-Aufzüge im Februar. Den Aufruf hätten auch der Generalsekretär des Zentralrats der Juden, Stephan Kramer, und der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, unterschrieben, so das Bündnis gestern.

Vergangene Woche hatte bereits die "Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus" zur Beteiligung an den Blockaden aufgerufen.

Die sächsischen Behörden werten die Blockaden genehmigter Demonstrationen als Straftat. Zum Dresdner Kriegsgedenken am 13. Februar und dem Wochenende danach marschieren jährlich Neonazis auf. In diesem Jahr mobilisiert die rechte Szene ihre Anhänger vor allem für den Aufzug am 13. Februar. Die Wochenend-Aufmärsche der Nazis waren 2010 und 2011 an den Blockaden gescheitert.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 31.01.2012

epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.