Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Wegen Poststreik gehen Bewerbungen um Bürgermeisterämter in Dresden zu spät ein

Wegen Poststreik gehen Bewerbungen um Bürgermeisterämter in Dresden zu spät ein

Die Zahl der Bewerbungen für die sechs ausgeschriebenen Bürgermeisterämter ist vier Tage nach Bewerbungsschluss auf 49 geklettert. Das erklärte Stadtsprecher Kai Schulz auf Anfrage der DNN.

Am 15. Juni war die Frist abgelaufen, in den vergangenen Tagen seien aber weitere Briefe mit Bewerbungen eingegangen. Möglicherweise erhöht sich die Zahl der Bewerber in den nächsten Tagen weiter. Die Angestellten der Deutschen Post streiken, deshalb werden zahlreiche Sendungen nicht befördert. Wie mit wegen des Streikes verspätet eingegangenen Bewerbungen umgegangen wird, ist noch unklar.

49 Bewerbungen heißt nicht 49 Bewerber, da sich einige Kandidaten gleich für mehrere Ämter beworben haben. Unter den Bewerbern sollen sich mit Detlef Sittel (Ordnung und Sicherheit) und Hartmut Vorjohann (Finanzen/beide CDU) zwei amtierende Bürgermeister befinden. Ein Gerangel soll es bei der Besetzung des Sozialbürgermeisters geben, für das die Linke das Vorschlagsrecht hat. Sowohl der Landtagsabgeordnete Falk Neubert als auch die Stadträtin Kris Kaufmann sollen ihren Hut in den Ring geworfen haben.

Die Beigeordneten werden auf einer Sondersitzung des Stadtrates am 6. August gewählt.

tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.