Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Verfassungsschutz will über Neonazi-Konzerte in Sachsen aufklären

Verfassungsschutz will über Neonazi-Konzerte in Sachsen aufklären

Sachsens Verfassungsschutz will mit einer Informationskampagne Konzerten der Neonazi-Szene einen Riegel vorschieben. „Extremistische Konzerte können nur durch gemeinsames und konsequentes Handeln zurückgedrängt werden“, erklärte Verfassungsschutzchef Gordian Meyer-Plath am Dienstag.

Voriger Artikel
Dresdner Stadtrat entscheidet über DVB-Hochhaus
Nächster Artikel
Linke sehen Wohnungsnot in Dresden aufziehen und fordern städtisches Wohungsunternehmen

Gordian Meyer-Plath, kommissarischer Verfassungsschutz-Chef in Sachsen.

Quelle: dpa

Beim „Forum für starke Demokratie“ hatten 60 Mitarbeiter der Polizei und kommunaler Behörden zu diesem Thema in Schleife (Landkreis Görlitz) Erfahrungen ausgetauscht, wie das Landesamt mitteilte.Die Verfassungsschutzämter von Sachsen und Brandenburg informierten über Möglichkeiten, gegen solche Konzerte vorzugehen.

In den Regionen Leipzig und Chemnitz sollen ähnliche Foren angeboten werden. In Sachsen finden laut Verfassungsschutz jährlich etwa 40 derartige Konzerte mit durchschnittlich 160 Besuchern statt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.