Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Google+
US-Wahl lässt Dresden kalt: Gefeiert wird trotzdem

US-Wahl lässt Dresden kalt: Gefeiert wird trotzdem

Wer wird neuer US-Präsident? Barack Obama oder Mitt Romney? Der Kampf der Giganten um die Macht in der größten Demokratie der Welt lässt die Dresdner weitgehend kalt.

Voriger Artikel
Ex-Landespolizeipräsident Merbitz in Dresden im NSU-U-Ausschuss – Demo im Vorfeld findet kaum Resonanz
Nächster Artikel
Neues Finanzloch für Dresden: Laut Steuerschätzung fehlen bis 2017 rund 120 Millionen Euro

Einer der wenigen Orte in Dresden, wo heute eine US-Wahlparty stattfindet: Ivonne Leimner dekoriert im "Bistro Ecke Frauenkirche" im Hotel Hilton.

Quelle: Flechtner

"Wir fanden es erschreckend, dass es kaum eine Veranstaltung dazu gibt", sagt Holm Krause, Marketing-Chef im Dresdner Hotel "Hilton" - und setzte flugs selbst eine US-Wahlparty an. Die findet heute Abend ab 23 Uhr im Hotel-Restaurant "Bistro Ecke Frauenkirche" statt. Im Anschluss an die Fußballübertragungen zur Champions League. "Vielleicht bleibt ja der eine oder andere Fußballfan sitzen", hofft Krause auf Zuspruch.

Fußball ist vor der Wahl - das gilt auch an der Technischen Universität (TU) Dresden. Unter dem Motto "Wahl-watching - es steht auf Messers Schneide: Wer wird neuer US-Präsident?" lädt der studentische Gutzkowclub auch Nicht-Studenten in seine Räume auf der Gutzkowstraße 29 in die Dresdner Südvorstadt. "Im Gutz kann der spannende Wahlkampfkrimi mit originalen US-Bürgern diskutiert, bewertet und verfolgt werden", werben die Studenten vollmundig für ihre öffentliche Veranstaltung und fügen hinzu: "Sport und Politik und Bier! Ein Abend mit Bildungscharakter im ältesten Studentenclub Dresdens."

Dann waren da noch die Jusos Dresden, die politische Nachwuchsorganisation der SPD. Die Jusos richten heute ab 21 Uhr in der "Genossenschaft" auf der Prießnitzstraße 20 in der Äußeren Neustadt einen US-Wahlabend aus. "Die ersten Wahllokale werden gegen 0 Uhr schließen, die Wahlergebnisse aus den einzelnen Staaten trudeln dann nach und nach in den folgenden Stunden ein. Geschaut wird solange, wie ihr durchhaltet", versprechen die Jusos. Vor der Wahlberichterstattung lockt zudem ein USA-Quiz vom Juso-Arbeitskreis-Internationales-Sprecher mitsamt eines kleinen Preises.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes leben 534 US-Bürger in Dresden. Von denen sind 466 über 18 Jahre alt und damit wahlberechtigt. Laut US-Generalkonsulat in Leipzig beantragt jeder US-Bürger im Ausland seine Wahlunterlagen direkt beim US-Bundesstaat, in dem er zuletzt gewohnt hat. Wie viele Dresdner US-Bürger davon Gebrauch machen, ist deshalb nicht zu erfahren. Ralf Redemund

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 06.11.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.