Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Töberich-Unterstützer picknicken am Elberadweg – Freiraum Elbtal kündigt Baggerprotest an

Töberich-Unterstützer picknicken am Elberadweg – Freiraum Elbtal kündigt Baggerprotest an

In der Posse um Marina Garden, den weggebaggerten Elberadweg auf städtischem Boden und die Backpfeife gegen die Architektin Regine Töberich kündigt sich der nächste Akt im Streit um das Millionen-Projekt an.

Voriger Artikel
Samsung will mit Startups aus Sachsen kooperieren - Dulig in Südkorea
Nächster Artikel
Streit um Marina Garden: Töberich bietet Kießling TV-Debatte an

Der modifizierte Marina-Garden-Entwurf: weniger Geschosse, kürzere Baukörper.

Quelle: DresdenBau

Am Samstag richten Töberich-Unterstützer ein Frühstück in der Nähe des Grundstücks an der Elbe aus. Die Gegner des Bauvorhabens kündigen sich ebenfalls an.  Regine Töberich bietet dem Linken-Stadt Tilo Kießling unterdessen [link:700-NR_DNN_92317-2] an.

php88510ba302201505081637.jpg

Auch am Freitag äußerte viele Bürger ihren Unmut über die Aktion.

Zur Bildergalerie

phpszwQDc20150507181137.jpg

Zwei Bagger und kein Asphalt mehr auf dem Elberadweg.

Quelle: Stephan Lohse

Der Freiraum Elbtal e.V., seines Zeichens gekündigter Kreativverein und ehemaliger Pächter des Grundstücks, zeigt vor dem geplanten Frühstück folgendes Selbstverständnis: „Da will eine bei uns picknicken. Gerne! wir verkleiden uns als Bagger!“, heißt es auf der Facebook-Seite des Vereins, der das ihm gekündigte Grundstück erst nach einer Räumung der Polizei verlassen hatte.  

phpc47a63d88f201504151331.jpg

Masterplan Leipziger Vorstadt/Neustädter Hafen

Zur Bildergalerie

In der Picknick-Ankündigung auf Facebook heißt es: „Gerade jetzt stellen wir uns auf die Seite von Regine Töberich! Und gegen Willkür von RRGO und Stadtverwaltung“. Johannes Lohmeyer, Ideengeber des Picknicks, ehemaliger FDP-Chef in Dresden und Vorsitzender des Dresdner Tourismusverbandes, kündigte an: „Es handelt sich um ein privates Picknick, zu dem jeder kommen kann, der möchte und nicht um eine politische Demonstration. Wir dulden auch nicht, dass Anhänger politischer Bewegungen dieses Picknick als Plattform benutzen.“ 

Die Veranstalter freuen sich nach eigenen Angabener über sachliche Diskussionen und den Austausch von Argumenten. „Hocken wir uns auf die Picknickdecken und reden miteinander“, so der Aufruf zum Picknick, bei dem jeder sein Essen und Getränke mitbringen soll.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.