Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Thomas de Maizière zu Gast im Brecht-Gymnasium: "Flüchtlingspolitik geht alle etwas an!"

Thomas de Maizière zu Gast im Brecht-Gymnasium: "Flüchtlingspolitik geht alle etwas an!"

In der Aula des Bertolt-Brecht-Gymnasiums an der Lortzingstraße 1 stand gestern hoher Besuch an. Anlässlich der Ausstellung "Was glaubst du denn? Muslime in Deutschland", die vom 19. März bis 29. April in dem Gymnasium zu sehen war, stellte sich Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU), Schirmherr der Schau, den Fragen der Schüler.

Voriger Artikel
Flashmob für Wahlbeteiligung zur Dresdner OB-Wahl floppt
Nächster Artikel
"Kita-Pauschale nachbessern" - Linke: Zu geringer Landeszuschuss wäre Verfassungsbruch

Bundesinnenminister Thomas de Maizière stellte sich gestern den unzähligen Fragen der Schüler des Bertolt-Brecht-Gymnasiums über die Flüchtlingspolitik in Deutschland und der Welt.

Quelle: Norbert Neumann

Die interaktive Ausstellung der Bundeszentrale für politische Bildung beschäftigte sich mit dem Thema Glaube und zeigte Facetten des Alltags von Muslimen in Deutschland. Das Besondere: Insgesamt 30 Schüler aus drei verschiedenen Schulen führten ihre Mitschüler als sogenannte "Peer Guides" durch die Ausstellung. Die Gesprächsrunde, bei der die Schüler dem Bundesinnenminister Löcher in den Bauch fragen konnten, bildete den Abschluss.

Gehört der Islam zu Deutschland? War es richtig, die Marineoperation "Mare Nostrum" zur Seenotrettung von Flüchtlingen zu beenden? Sucht Deutschland nur hochqualifizierte Kräfte für das eigene Land und schiebt alle anderen ab? Thomas de Maizière musste sich einigen heiklen Fragen der rund 40 Schüler in der Aula stellen und erklärte den Schülern, weshalb Flüchtlingspolitik manchmal nicht so einfach ist und welche bürokratischen Aufgaben anfallen. "Man muss sich den Problemen stellen, denn Flüchtlingspolitik geht alle etwas an", sagte der Bundesinnenminister. So könne er verstehen, dass viele Menschen Angst hätten vor der Aufnahme von insgesamt 400 000 Flüchtlingen in diesem Jahr. "Aufklärung und positive Begegnungen sind wichtig. Nur so können wir Vorurteile abbauen", erklärte de Maizière.

Für die Ausstellung "Was glaubst du denn?" bekam das Bertolt-Brecht-Gymnasium viel Lob. "Die Peer Guides haben das super gemacht und die Ausstellung kam bei den Besuchern sehr gut an", so Schulleiter Marcello Meschke. Insgesamt 50 Schulklassen sowie Einzelgruppen der Technischen Universität sahen die Schau.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 02.06.2015

juju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.