Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Stipendium zum Gedenken an in Dresden ermordete Marwa El-Sherbini

Stipendium zum Gedenken an in Dresden ermordete Marwa El-Sherbini

Ohne Gegenstimme hat der Finanzausschuss am Montagabend einem Stipendien-Programm der Stadt Dresden zugestimmt, das an die Ermordung der Ägypterin Marwa El-Sherbini erinnern soll.

Voriger Artikel
Bürgermeister Hilbert im DNN-Sommerinterview: Wirtschaft floriert, Stadtrat stagniert
Nächster Artikel
Dresdens Grüne und Linke lehnen Verkauf von Drewag-Anteilen strikt ab

Die ermordete Marwa El-Sherbini

Moniert wurde die geringe Finanzausstattung des Stipendiums für Aufbaustudiengänge. Den Vorschlag der Verwaltung hatte Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) vor knapp einem Monat bekannt gemacht. Vom Tisch ist damit der Vorstoß, eine Straße nach der vor drei Jahren im Landgericht erstochenen Ägypterin zu benennen.

"Ein Stipendium eignet sich gut, immer wieder aufs Neue die Botschaft eines weltoffenen Dresden mit Leben zu erfüllen", sagte Orosz. Gefördert werden sollen Studenten, die bereits einen Studienabschluss hinter sich haben und an einer Dresdner Hochschule ein Aufbaustudium aufnehmen möchten. Diese Studenten erhalten über zwei Jahre jeweils 750 Euro pro Monat - was einigen Räten als zu gering erschien. Finanziert werden soll die Förderung je zur Hälfte mit Geldern der Stadt und des Freistaates. Zunächst gibt es nur einen Stipendienplatz. Der Verein "Dresden concept" unter Vorsitz von TU-Dresden-Rektor Hans Müller-Steinhagen übernimmt die Verwaltungsaufgaben, die mit dem neuen Stipendium einherkommen. Der erste Student kommt aus der Biochemie, um bei Anthony Hyman am Max-Plack-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik in der Pfotenhauer Straße zu arbeiten. Auch der Ehemann von Marwa El-Sherbini war dort beschäftigt. rare

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.08.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.